Zeichen der Einbrecher

welche Zeichen bedeuten was?

Sind alle Türen und Fenster zu?


Es ist die ideale Jahreszeit für Einbrecher. Es ist früh finster und so manche Gestalten nutzen die Dunkelheit für ihr kriminelles Geschäft. Wir haben uns für dich informiert welche Zeichen Einbrecher verwenden könnten und haben auch Tipps & Tricks zusammengesucht, damit du sicher durch die Einbruchssasion kommst. 

Tipps & Tricks

  • Alle Fenster schließen und die Haustüre immer abschließen - am besten mit einer zusätzlichen, mechanischen Sicherung. Türen die automatisch einrasten, können mit einer Karte geöffnet werden - also auch hier unbedingt immer den Schlüssel überdrehen.
  • Mit Zeitschaltuhren kannst du das Licht automatisch steuern, damit es so wirkt, als ob jemand im Haus ist.
  • Frage die Nachbarn, ob sie regelmäßig den Briefkasten für dich leeren, damit nicht gleich zu sehen ist, dass niemand zu Hause ist.
  • Poste deine Urlaubsfotos erst, wenn du wieder zu Hause bist.
  • Keine Ersatzschlüssel vor der Türe verstecken.
  • Leitern, Stühle und Tische könnten als Kletterhilfe verwendet werden. Die am besten wegräumen, wenn sie nicht gebraucht werden.
  • Wichtige Dokumente in Wertsachen kannst du in einem Safe oder auch in einem Schließfach bei deiner Bank aufbewahren.
  • Auf "Gaunerzinken" achten:


Mit Symbolen wie diesen kennzeichnen Einbrecher die Häuser

Wenn du so etwas auf deiner Tür, an der Fensterbank oder an der Hausmauer findest: Sofort ein Foto machen, die Polizei verständigen und es entfernen.


Was kann ich tun?

Weitere gute Tipps hat auch Heimo Kohlbacher von der Polizei Steiermark. 

Wer in nächster Zeit mal auf Urlaub fährt, sollte sein Haus trotzdem nicht unbeaufsichtigt lassen. Bittet am besten einen Nachbarn manchmal nach eurem Zuhause zu sehen und zu schauen, ob es mögliche Einbruchsspuren gibt. Außerdem sollten Wertgegenstände sicher gelagert sein.

Solltet ihr einen Täter auf frischer Tat ertappen, spielt bitte nicht den Helden. Denn wir wissen nie, wer uns gegenüber steht.

- meldet euch in einem solchen Fall bei der Polizei unter der Notrufnummer 133
- versucht euch Merkmale des Täters zu merken, wie zum Beispiel Größe, Aussehen, das Fluchtfahrzeug oder ein Kennzeichen