Wohnhausbrand in Riegersburg

Ehepaar aus Schlaf gerissen

Zum Glück ist niemand verletzt worden


Gegen 6.30 Uhr bemerkte eine Passantin Sonntagfrüh (22.01.) Flammen im Bereich des Wintergartens des eines Wohnhauses in Riegersburg, Südoststeiermark. Die Frau hielt daraufhin am Anwesen Nachschau und weckte dadurch die im Wohnzimmer schlafenden Bewohner. Der 51-Jährige und die 46-Jährige konnten das Haus noch rechtzeitig verlassen. Die rasch einschreitende Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl verhindern. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Ermittlungen dazu laufen. Verletzt wurde niemand. Über 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren St. Kind, Riegersburg, Breitenfeld a.d. Rittschein, Kornberg-Bergl, Schützing und Feldbach waren im Einsatz. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Das Ehepaar ist deshalb bei einem Freund untergekommen.

Wohnhausbrand in Riegersburg

alle Bilder anzeigen (5)
Credits: Feuerwehr/Kaufmann