Bewerbung Winterspiele 2026

Olympia für Graz und Schladming?

Kommen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Steiermark?

Wenn es nach Graz und Schladming geht, dann ja! Die Städte wollen sich für das Mega-Sportfest bewerben. Bis 31. März haben sie noch Zeit einen „letter of interest“ abzuschicken, indem steht, dass sie offiziell Olympia in die Steiermark holen wollen.

Laut den Bürgermeistern Nagl (Graz) und Winter (Schladming) soll es aber auf keinen Fall eine gigantomanische Veranstaltung wie zum Beispiel in Sotschi 2014 werden. Die Russen haben ja damals 50 Milliarden Euro investiert.

Sport im Vordergrund

In Graz und Schladming soll es eher darum gehen, den Sport wieder in den Vordergrund zu stellen und die Kosten im Rahmen zu halten. Das heißt vor allem, dass die Durchführungskosten (in Innsbruck wären das zum Beispiel 1,175 Milliarden € gewesen) komplett ohne Förderungen und Zuschüsse gedeckt werden sollen.

Laut Bürgermeister Nagl soll die Bewerbung 8-9 Millionen € kosten, um dieses Geld wird jetzt verhandelt.

Steiermark Reporter Walter Wenegger mit dem Schladminger Bürgermeister Jürgen Winter.Steiermark Reporter Roland Schmidt mit dem Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl und seinem Vize, Mario Eustacchio.

GRAZ ALS "HOST CITY"

Graz würde die „Host City“ sein und auch Eiskunstlauf, Short Track und Curling austragen. In Schladming gäbe es die alpinen Bewerbe, in der Ramsau wären die nordischen zuhause. Snowboard und Freestyle am Kreischberg und die Biathleten in Hochfilzen.

Eisschnelllauf und die Bob-Bewerbe würden nach Bayern outgesourct werden, Eishockey in Wien, Linz und Klagenfurt, Skispringen im slowenischen Planica stattfinden.

Wie realistisch sind die Spiele in der Steiermark? Wer zahlts? Und was halten die Bürgermeister von einer Volksbefragung?
Steiermark Reporter Walter Wenegger hat mit dem Schladminger Bürgermeister Jürgen Winter gesprochen. Und Steiermark Reporter Roland Schmidt hat sich mit dem Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl und seinem Vize, Mario Eustacchio, unterhalten!

Wir haben auch Koordinator Markus Pichler dazu Interviewt. Das Interview zum Nachhören findest du am Seitenende

Das Volk soll entscheiden

Die KPÖ will das Volk entscheiden lassen und sammelt ab jetzt Unterschriften für eine Volksbefragung zum Thema Olympia 2026. Die Bürgermeisterpartei ÖVP ist klar dagegen. Die gegensätzlichen Positionen hört man auch in den Antenne Interviews von Steiermark Reporter Walter Wenegger mit Sportstadtrat Kurt Hohensinner (ÖVP) und Verkehrsstadträtin Elke Kahr (KPÖ).  Am Seitenende gibt's das Interview mit Kurt Hohensinner und Elke Kahr zum Nachhören! 

Olympischen Winterspiele 2026

Sollen sich Graz und Schladming für die Olympischen Winterspiele und die Paralympics 2026 bewerben?

Medien

Tags

Sponsoren