Wikipedia wird 20 Jahre alt

Steirische Fakten und wie alles begann

Alles gute Wikipedia 🎁


Alles begann mit einem Mann aus den Südstaaten der USA. Er gründete mit zwei Partnern 1996 die Firma Bomis, die ähnlich wie Yahoo einen Webkatalog pflegte. Zum Angebot von Bomis gehörte auch „The Babe Engine“, eine Suchmaschine für Bilder von „wenig“ bekleideten Damen. Jimmy Wales verfolgte aber schon damals den Plan, ein Online-Nachschlagewerk zu kreieren. Also stellte er den Chefredakteur Larry Sanger im Jahr 2000 ein, damit er Beiträge bei Experten anfordert und diese veröffentlicht. Der Prozess dahinter war allerdings zu teuer und ineffizient, sodass viel zu wenige Artikel auf der ersten Enzyklopädie "Nupedia" veröffentlicht wurden. 

Die Wiki-Software war damals nur als ein Sammelbecken angedacht, wo die Ideen für die Online-Enzyklopädie gesammelt werden sollten. Schnell ist allerdings deutlich geworden, dass es nicht die von Wales geplante Enzyklopädie war, die den Erfolg versprach, sondern das Sammelbecken selbst. So entwickelte sich Wikipedia rasant von selbst und hatte bereits innerhalb von Wochen tausende Artikel produziert, die von freiwilligen und ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammengetragen wurden.



Online Geburtstagsfeier

Auch eine Geburtstagsfeier wird es für Wikipedia geben. Das Programm und alle Infos gibt es HIER.

Benutzt du Wikipedia?

EIN PAAR steirische fakten


Und noch mehr Facts - was wäre Wikipedia ohne viel Text?


Die meistaufgerufenen Artikel der deutschsprachigen Wikipedia mit Österreich-Bezug 2020 waren:

  1. "COVID-19-Pandemie in Österreich" (2.974.580 Aufrufe)
  2. "Österreich" (2.206.466 Aufrufe)
  3. "Ludwig van Beethoven" (2.200.245 Aufrufe)

 

Von den Zugriffszahlen 2020 in der deutschsprachigen Wikipedia insgesamt hatten unter den Top 10 der Artikel gleich 5 direkt oder indirekt mit der Pandemie zu tun:


Martin Brunner ist ein steirisches Wikipedia Urgestein. Der Grazer schreibt seit mehr als 14 Jahren in regelmäßigen Abständen Artikel auf der Online-Enzyklopädie.

Tags