Wieder Sorge um die Queen

Screenshot / The Royal Family

Gesundheitszustand doch schlechter?

Wird hier etwas verheimlicht?


Britische Medien gehen aktuell davon aus, dass der Buckingham-Palast etwas verheimlicht. Eventuell geht es um den Gesundheitszustand der 95-jährigen Queen. Der Grund warum man sich Sorgen macht, ist ihre kurzfristige Absage ihrer Teilnahme an der traditionellen Zeremonie zum Remembrance Sunday. An diesem Tag (14.11.) ist den Gefallenen ihres Landes und des Commonwealth gedankt worden.  Der Palast hat einen verstauchten Rücken als Begründung angegeben. Es wäre der erste öffentliche Auftritt nach ihrem Krankenhausaufenthalt im Oktober gewesen. Eingesprungen ist der Thronfolger Prinz Charles.

Obwohl Prinz Charles die Royal-Fans versichert, dass es ihr gut geht, glauben die Medien etwas anderes. Der Royal-Fotograf Arthur Edwards ist bereits von einer Absage ausgegangen, dass der Palast aber die Rückenprobleme der Queen enthüllte, will er nicht so recht glauben. Er findet es äußerst ungewöhnlich, dass so etwas veröffentlicht wird. 

„Ich frage mich, was wirklich vor sich geht. Vielleicht hat sie sich einfach den Rücken gezerrt. Aber, als der Duke of Edinburgh das letzte Mal auf dem Balkon des Cenotaph in Whitehall auftauchte, litt er an starken Hüftproblemen. Das wurde uns nicht gesagt, was er hat, und ich konnte beobachten, wie er dort stand und qualvolle Schmerzen hatte.“ So der Royal-Kenner

Tags