WhatsApp erst ab 16 Jahren

Unternehmen erhöht das Mindestalter

WhatsApp erst ab 16 Jahren

WhatsApp reagiert auf die neue EU-Datenschutzverordnung und schraubt das Mindestalter hoch. Bisher konnte man die App bereits ab 13 Jahren benutzen, das ändert sich jetzt. 

Warum?

Die Verordnung umfasst Schutzmaßnahmen, um vor allem persönliche Daten von Kindern vor Missbrauch zu schützen und um eine bessere Kontrolle der Daten sicherzustellen. So schreibt sie nun vor, dass man sein Alter bestätigen muss.

Wenn ich unter 16 bin und WhatsApp nutze?

In den nächsten Wochen werden die Nutzer aufgerufen, den neuen Nutzungsbedingungen zuzustimmen und das Alter zu bestätigen. Bist du unter 16, kannst du die App dennoch nutzen, wenn ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter den neuen Nutzungsbedingungen zustimmt. Ansonsten müsstest du die App löschen. 

Alter bestätigen

Wie das funktionieren wird, ist noch nicht festgelegt. WhatsApp möchte natürlich so wenig persönliche Daten der Nutzer, wie möglich. Möglich wäre, dass du deinen Pass hochladen musst, um das Alter zu bestätigen. 

Neue Nutzungsbedingungen

Wie auch andere Soziale Netzwerke, ändert auch WhatsApp die Nutzungsbedingungen, für mehr Transparenz gegenüber dem User. Damit die Nutzer mehr darüber informiert werden, was mit ihren angegebenen Daten passiert.

Tags

Sponsoren