Wetter Steiermark

Wetterprognose

Der Mittwoch startet noch weitgehend trocken, die Sonne zeigt sich aber höchstens Richtung Dachstein in der Früh noch kurz. Im Laufe des Vormittags beginnt es von der Koralpe bis zum Wechsel sowie südöstlich davon leicht zu regnen und zu schneien, mit leichtem Regen bzw. Schneefall geht es in diesen Regionen auch durch den Nachmittag. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 500 und 600 m, an der Koralpe verstärkt sich der Schneefall am Abend und in der Nacht vorübergehend. Maximal erreichen die Temperaturen 0 bis +5 Grad.

Der Donnerstag beginnt meist trüb und vor allem in der Weststeiermark winterlich mit etwas Schnee bis in tiefe Lagen. Tagsüber lässt der Schneefall nach, in der nördlichen Obersteiermark bleibt es meist trocken mit ein paar sonnigen Auflockerungen. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 und +5 Grad.

Am Freitag setzt sich das meist trübe Winterwetter fort, am ehesten kann sich die Sonne in der nördlichen Obersteiermark zeigen. Sonst dominieren dichte Wolken das Geschehen und vor allem in der ersten Tageshälfte fällt ein wenig Schnee bzw. in den tiefsten Lagen ganz im Südosten auch Schneeregen. Die Temperaturen zeigen sich mit 0 bis +4 Grad weiterhin winterlich kalt.

Der Samstag startet häufig trüb, aber überwiegend trocken. Gegen Mittag beginnt es von Süden her wieder leicht zu schneien und ganz im Südosten zu regnen. Ganz im Norden bleibt es meist trocken, die Sonne zeigt sich aber auch hier nur selten. Bei mäßigem bis lebhaftem, im nördlichen Bergland leicht föhnigem Südostwind liegen die Höchstwerte zwischen 0 und +5 Grad.