Wetter Steiermark

Wetterprognose

Am Montag stellt sich ein Sonne-Wolken-Mix ein, nur ganz im Norden sind die Restwolken etwas hartnäckiger. Am häufigsten sonnig bleibt es weiterhin im Süden, am Nachmittag und Abend lockert es aber allgemein vermehrt auf. Bei nur noch schwachem bis mäßigem Wind aus nördlichen Richtungen kommen die Temperaturen jedoch nicht mehr über -4 bis +2 Grad hinaus.

Am Dienstag scheint verbreitet die Sonne. Nur regional, wie etwa entlang von Enns. Mur und Mürz, hält sich anfangs Hochnebel. Dieser löst sich am Vormittag auf, ansonsten ist der Himmel oft wolkenlos. Der Wind spielt keine Rolle und mit -3 bis +2 Grad ist es auch tagsüber winterlich kalt.

Der Mittwoch beginnt abseits lokaler Nebelfelder freundlich, in der Obersteiermark dominiert auch tagsüber der Sonnenschein. Im Grazer Becken, im Hügelland sowie Richtung Wechsel ziehen kompakte, hochnebelartige Wolken durch und gegen Abend fallen daraus vereinzelt ein paar Schneeflocken, meist bleibt es aber trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen -3 und +3 Grad.

Auch am Donnerstag setzt sich das ruhige und vor allem im Bergland freundliche Winterwetter fort. In den Niederungen hält sich gebietsweise Hochnebel, abseits davon scheint häufig die Sonne und nur ein paar harmlose Wolken ziehen durch. Bei schwachem bis mäßigem Wind aus Ost bis Südost liegen die Höchstwerte zwischen -4 und +4 Grad.

Der Freitag startet abseits lokaler Nebel- oder Hochnebelfelder sonnig, im Tagesverlauf ziehen vor allem in der nördlichen Obersteiermark kompakte Wolken durch. Ganz vereinzelt fallen daraus ein paar Schneeflocken, meist bleibt es aber trocken. Von der Dachstein-Tauern und Semmering-Wechsel-Region an südwärts scheint weiterhin häufig die Sonne. Mit -2 bis +7 Grad wird es zögerlich milder.