Weltfrauentag

im Fokus: Superheldin Mama

Auch wenn sie ohne Cape unterwegs sind...

... Müttern gebührt zweifelsohne der Titel "Superheldin"! Rund um den Weltfrauentag widmen wir uns in der Themenwoche "Frau im Fokus" unterschiedlichen Geschichten. Wie zum Beispiel eben auch denen von steirischen Mamas. Zwei davon haben wir besucht.

Doris bekommt im Juli ihr drittes Kind. Es wird, wie schon die ersten beiden, ein Bub. In ihrem Job leitet Doris einen Kindergarten in Graz. "Manchmal ist es leichter sich um 25 fremde Kinder zu kümmern, als um die zwei eigenen Kids" erzählt sie unserem Steiermark Reporter Markus Terrant in ihrer sympathischen Art und Weise. Aber es war nicht immer alles so cool. Warum sie im Nachhinein jedoch sogar der Zeit als alleinerziehende Mama etwas Gutes abgewinnen kann, hört ihr hier!


Ivana ist der lebende Beweis für "4 gewinnt". Die Grazerin ist Mama von vier Töchtern. Quasi nebenbei arbeitet sie aber auch noch Vollzeit und baut ihr Haus um. Womit sie, ihr Mann und die vier Töchter derzeit im ersten Stock auf engstem Raum leben. Ihr Tag beginnt um 4:15 Uhr in der Früh. Das letzte Mal "Mamaaaa" hört sie (wenn alles gut geht) gegen 20:30 Uhr. Weshalb sie zu dieser Tageszeit eigentlich schon Millionärin sein müsste, hat sie unserem Steiermark Reporter Markus Terrant erzählt.

Tags