Wegen der Schneemassen

Tausende Haushalte waren ohne Strom

Du hast uns leider nicht erlaubt Inhalte von Facebook anzuzeigen. Bitte stimme zu, dass Inhalte von Facebook angezeigt werden dürfen.

STROMAUSFÄLLE & Straßensperren


Durch die Schneemassen waren am 24. Jänner rund 4.000 Haushalte in der Weststeiermark ohne Strom. Auch über Nacht ist es in ein paar steirischen Haushalten finster geblieben, da sich die Arbeiten sehr schwierig gestalten - die Monteure mussten sich zum Teil sogar zu Fuß zu den Trafostationen durchkämpfen. Stand Mittwoch (25.1.) Früh haben noch rund 400 Haushalte keinen Strom. Bis zum Abend soll bei den meisten aber wieder das Licht angehen.

Auch in den Tunneln auf der Pack ist es immer wieder zu Stromausfällen gekommen. Die Asfinag hat sich um eine Notstromversorgung gekümmert. Ganz gesperrt sind aktuell die Soboth und der Radlpass. Die Kettenpflicht gilt auf der Turrach, Pack und dem Gaberl. Aktuelle Verkehrsinfos kannst du auch HIER nachlesen!

Das Update zu den Stromausfällen gibt es hier!

Urs Harnik von der Energie Steiermark zur aktuellen Lage

Schneechaos in Kloster & Trahütten


Wegen der Schneemassen laufen die Kindergärten und Volksschulen in Kloster und Trahütten aktuell im Notbetrieb. Einige Kinder werden vorerst in anderen Schulen in Deutschlandsberg unterrichtet und auch für die Kindergartenkinder gibt es eine alternative Betreuung.



Daniela vom Kindergarten Kloster zur aktuellen Lage

Schneechaos Weststeiermark

alle Bilder anzeigen (8)