Vorwürfe gegen Schweinezucht

VGT

Für steirische Politik nicht tolerierbar

Unfassbare Zustände in Schweinezucht


Der Verein gegen Tierfabriken (VGT) hat die schlimmen Zustände in einer Schweinezucht in Obergnas aufgedeckt und die Bilder dazu veröffentlicht. Die Schweine stehen und liegen in ihrem eigenen Kot, zum Teil neben toten Tieren. Viele der Schweine sind verletzt, können nicht mehr aufstehen und werden liegen gelassen. Oder haben Entzündungen. Sie werden in viel zu kleine Ställe gepfercht und beißen sich aus Langeweile und Stress zum Teil gegenseitig blutig..
Der VGT hat Anzeige erstattet!

Zu den schweren Vorwürfen äußert sich der betroffene Betrieb gegenüber der Kleinen Zeitung: „Aufgrund der Anzeige des VGT wurden wir zweimal kontrolliert. Die Versäumnisse, die es gab, haben wir behoben.“ 

"Diese Bilder sind NIcht zu Tolerieren"


Für den zuständigen Landesrat Johann Seitinger (ÖVP) sind die Bilder aus der Schweinezucht aus Obergnas "nicht tolerierbar". Schärfere Gesetze will er aber trotzdem nicht. Die könnten laut Seitinger dazu beitragen, dass mehr Billigfleisch aus dem Ausland importiert werde. Es brauche stattdessen europaweite Verbesserungen beim Tierschutz.

Die Schweine stehen und liegen in ihrem eigenen Kot. (Quelle: VGT)

Sie haben Verletzungen und Entzündungen. (Quelle: VGT)

Verletzte oder tote Tiere werden einfach liegen gelassen. (Quelle: VGT)

Die Tiere werden zusammengepfercht. (Quelle: VGT)

Tags