Viel Verkehr?

So schonst du deine Nerven

Tipps für richtiges Verhalten bei dichtem Verkehr


Du kennst das bestimmt auch – du sitzt in der Früh im Auto, musst dringend in die Arbeit und der Verkehr in der Stadt ist so dicht, dass du nicht wirklich voran kommst. Das ist nicht gerade der perfekte Start in den Tag …

Um dir die Fahrt bei dichtem Verkehr zu erleichtern haben wir ein paar Tipps für dich, wie du dich am besten beim Morgenverkehr verhältst:

Einfach mal früher wegfahren
Natürlich willst du in der Früh so lange schlafen wie es geht und deshalb fährst du auch erst beim letzten Drücker weg. Das ist aber nicht gerade die beste Idee. Einfach rechtzeitig wegfahren, damit du in Ruhe in die Arbeit fahren kannst.
Abstand halten
Wenn der Verkehr immer dichter wird, dann neigen viele dazu den Abstand auf den vorderen Autofahrer zu verkleinern – das übt nur Druck auf den Vorderen aus und kann zu Unfällen führen. Das Problem bei Auffahrunfällen bei dichtem Verkehr ist, dass dann meistens gleich mehrere Autos darin verwickelt werden.


Nicht ständig die Spur wechseln
Wenn du ständig die Spur wechselst, dann kann das zu noch mehr Stress im Verkehr führen.
Vorausschauend fahren
Gerade wenn so viel los ist, ist es wichtig die ganze Umgebung im Blick zu haben, damit du früh genug auf Situationen reagieren kannst.
Ruhe bewahren
Lass dich nicht stressen von den anderen Autofahrern.

Die neueren Autos, die jetzt auf den Markt kommen, haben inzwischen schon einen Abstandstempomaten. Dieser regelt durch eine Kamera automatisch immer den passenden Abstand zum vorderen Auto. Das ist vor allem im dichten Morgenverkehr ein Vorteil.

Tags

Sponsoren