Urlaub in Italien

Diese Corona-Auflagen sind aufgehoben

Das ist in Italien wieder möglich


Seit Montag (31.05.) gilt auch Friaul-Julisch Venetien als "weiße Zone". Das bedeutet: In dieser Zone gibt es keine Ausgangssperre und alle Aktivitäten dürfen wieder öffnen. Dazu zählen Indoor-Schwimmbäder, Messen, Themenparks und Spiel-Casinos. Auch Diskotheken dürfen nach einem Jahr endlich wieder aufsperren - jedoch nur zum Essen und Trinken, Tanzen ist weiterhin nicht erlaubt. Weitere weiße Zonen sind Molise und Sardinien. 

Das Einhalten von Mindestabständen bleibt, ebenso die Maskenpflicht im Freien. Allerdings wird diese ähnlich gehandhabt wie in Österreich: Auf belebten Plätzen, wie etwa einem Markt, benötigt man den Mund-Nasen-Schutz. Am Strand muss man aber nicht mit Maske liegen. Die Maskenpflicht gilt dort, ähnlich wie in Lokalen, beim Betreten, nicht aber beim Baden oder beim Liegen auf der Liege. Ab Juni darf man außerdem in ganz Italien auch wieder im Inneren der Lokale konsumieren. Die Lokale haben in der weißen Zone wieder ihre ursprünglichen Sperrstunden.


Alle Infos zur Ein- und Ausreise findest du hier

Tags

Sponsoren