Traum geplatzt

Kein ÖFB-Cup in Kalsdorf

Angst vor Covid


Es hätte DAS Spiel des Jahres werden sollen. In der zweiten Runde des ÖFB-Cups trifft der SC Kalsdorf auf den Serienmeister Red Bull Salzburg. Das Ganze hätte als Heimspiel über die Bühne gehen sollen. Daraus wird jetzt aber nichts. Meister Salzburg hat Sicherheitsbedenken. Zu groß ist die Angst vor Covid. 

Die Enttäuschung bei den Kalsdorfern ist natürlich groß. Noch nie hatte der Regionalligist so viele Kartenanfragen. Auch das Sicherheitskonzept in Kalsdorf hätte gepasst. Doch die Salzburger wollen kein Risiko eingehen. Deshalb findet das Spiel jetzt in Salzburg statt. Alle Fans der Kalsdorfer, die sich mit auf den Weg nach Salzburg machen, bekommen für das Spiel übrigens Freikarten. Eher ein schwacher Trost.


In der ersten Runde des ÖFB-Cup hat Kalsdorf den Bundesligisten Altach mit 2:1 besiegt