Tragödie in Fischbach

Zusteller findet 3 tote Personen

Giftige Gase waren der Grund


Am Montagvormittag (19.12.) hat ein Warenzusteller in einem Einfamilienhaus in Fischbach im Bezirk Weiz drei leblose Personen in ihrem Haus gefunden. Die Polizei kann nach ersten Ermittlungen ein Gewaltverbrechen ausschließen. Sehr wahrscheinlich waren giftige Gase der Grund für den Tod. Zeitpunkt des Todes dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits der Samstagnachmittag gewesen sein.

Der Warenzusteller, der laut Polizei Steiermark täglich kommt (das Haus liegt sehr abgelegen), habe angeläutet, aber niemand öffnete die Tür. "Er stellte fest, dass die Tür unversperrt ist, woraufhin er nachgeschaut hat", heißt es bei der Pressestelle der Landespolizeidirektion Steiermark. Kurz darauf hat er die drei Leichen entdeckt, an jeweils verschiedenen Orten im Haus. Es handelt sich um eine 90-Jährige und ihre beiden Söhne (67 Jahre und 68 Jahre alt).

Fehlende Frischluft

Die Bewohner verwendeten im Keller des Hauses ein Notstromaggregat, an welchem sie einen Heizlüfter angeschlossen hatten. Aufgrund fehlender Frischluftzufuhr füllte sich das Haus mit giftigen Abgasen, was zum Tod der Personen geführt haben dürfte. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Sicherstellung sowie eine Obduktion der Leichname an.