Trachten-Tipps

Fesch in Dirndl und Lederhose

Es wird Steirisch!

Trachtenmode ist gerade richtig angesagt. Damit du in deinem Outfit bei diversen "Festln" eine gute Figur machst, haben wir die wichtigsten Trachten Regeln und Tipps für dich parat:

#1 Geheimcode Dirndl-schleife 

Das verrät deine Schleife über dich:


(Foto: Adler Mode) 

Dirndl-Schleife Rechts - vergeben

Bist du in festen Händen, dann solltest du die Schleife rechts binden. Es wird vermutet, dass diese Tradition daher kommt, dass verheiratete Frauen in der Öffentlichkeit zur Rechten ihres Gatten gingen. Deswegen wurde die Schleife rechts gebunden, damit sie beim Zusammenkuscheln nicht stört. 

Dirndl-Schleife vorne - Jungfrau 

Wenn Mädchen ihre Schleife in der Mitte gebunden haben, signalisieren sie, dass sie noch Jungfrau sind. Zumindest war das früher so. Heute muss es nicht unbedingt heißen, dass du noch Jungfrau bist, wenn du die Schleife in der Mitte bindest. Häufiger wird damit signalisiert, dass sich die Trägerin über ihren Beziehungsstatus nicht ganz sicher ist, oder diesen nicht preisgeben will. 

Dirndl-Schleife links - Single

Bereit zum Flirten - das signalisierst du, wenn du deine Dirndl-Schleife auf der linken Seite trägst. 

Dirndl-Schleife hinten - Verwitwet oder Kellnerin

Damit vermittelst du, dass du entweder verwitwet oder Kellnerin bist. Allerdings tragen reifere Frauen, auch wenn sie noch verheiratet sind, die Schleife gerne hinten. 

#2 Zeig was du hast!

Das Dirndl betont die weiblichen Reize perfekt. Da darfst du dein Dekolleté richtig in Szene setzen. Dazu eignet sich ein BH mit Push-Up perfekt. Damit der BH aber nicht hervorblitzt, ist eine Dirndl-Bluse ein Muss.


#3 Die perfekte Lederhose

Auch für die Herren der Schöpfung gibt es Trachtenregeln. Das wichtigste Kleidungsstück ist für den Mann natürlich die Lederhose. Sie wird aus Hirsch-, Reh- oder Wildbockleder und in den teureren Varianten aus Rinderspalt oder Schweinsleder angefertigt. Wenn du eher kurze Beine hast, dann solltest du keine lange Lederhose anziehen. Traditionelle Hosen werden sehr eng gekauft. Wenn du beim in die Knie gehen noch Luft bekommst, dann sitzt sie richtig. Ein bisschen Druck ist aber normal. Das Leder gibt mit der Zeit ein bisschen nach.

#4 Hemd in die Hose  

Das Hemd muss in die Hose. Zur Lederhose passen traditionell Karohemden am besten. Die gibt es mittlerweile in allen möglichen Farben. Wenn du in weiblicher Begleitung unterwegs bist, dann machst du eine besonders gute Figur, wenn dein Hemd zum Dirndl deiner Freundin passt. #itsamatch 


#5 Lass dich beraten

Wenn du ein Trachtenneuling bist, dann solltest du dich unbedingt in einem Fachgeschäft beraten lassen. Die Verkäufer wissen genau, was dir steht und werden gemeinsam mit dir das perfekte Outfit zusammenstellen. Bei der Tracht lohnt es sich, auf Qualität zu achten. Wer billig kauft, kauft oft zweimal.

Tags

Sponsoren