Tipps für den Grazathlon

GEPA Pictures

Vom zweifachen Gewinner Hannes Meißel

Grazathlon 2018

Die härteste Sightseeingtour der Welt geht am 9. Juni in die sechste Auflage.

Über 4.500 Grazathleten und über 15.000 Zuschauer werden Graz wieder in ein sportliches Mekka der Extraklasse verwandeln. 18 Hindernisse auf 10 Kilometer verteilt  durch die ganze Stadt.

Damit du die City besiegen kannst, haben wir die besten Tipps vom zweifachen Grazathlon Gewinner Hannes Meißel für dich!

1. Vor dem Start

Schau dir die Streckenführung schon vorab ganz genau an, damit du weißt, was auf dich zukommt. Die Hindernisse stehen übrigens schon am Tag vor dem Event, du kannst sie dir da noch genau anschauen. 

2. Ausrüstung

Einige Athleten tragen Handschuhe, Schienbeinschützer oder Strümpfe.
Der Tipp vom Profi: Wähle die Ausrüstung, mit der du dich beim Laufen am wohlsten fühlst. Hannes Meißel hat zum Beispiel keine spezielle Ausrüstung für den Grazathlon. Laufschuhe, Sporthose und Shirt -fertig. 

3. Essen vor und nach dem Lauf

Der zweifache Gewinner Hannes Meißel setzt auf Kohlenhydrate. Vor dem Event isst er Nudeln. Die versorgen den Körper mit genügend Energie. Während dem Laufen kannst du dir an den Labestationen Getränke und Snacks holen.
Auch wenn das Bier nach dem Finish verlockend ist, solltest du mit Alkohol nach dem Sport eher sparsam umgehen. Dein Körper ist erschöpft und der Alkohol kann dir schnell zu Kopf steigen. Fülle deinen Flüssigkeitshaushalt dann doch lieber mit Wasser auf. Nach der Anstrengung braucht dein Körper wieder Kohlenhydrate. Reis mit magerem Fleisch und Gemüse ist bei Sportlern ein beliebtes Post-Workout Gericht.  
Der Tipp vom Profi: Keine Experimente! Iss das, was du gut verträgst. 

4. Aufwärmen

Etwa eine Stunde vor Start kannst du mit dem Aufwärmen beginnen. Leichtes einlaufen oder armkreisen bringt deinen Kreislauf in Schwung. So bist du dann bereit für den Grazathlon. 

5. Teile dir die Kraft ein

Wenn du gleich zu Beginn Vollgas gibst, kann es sein, dass du ziemlich schnell erschöpft sein wirst. Der Tipp vom Profi: Nicht überpowern. Vor allem wenn es auf den Schlossberg geht. Nimm dir Zeit und besteige das Hindernis Stufe für Stufe. Hör auf deinen Körper und schalte einen Gang zurück, wenn du dich nicht gut fühlst. 

Alle Infos zum Grazathlon findest du hier!

Tags

Sponsoren