Tierische Sensation

Michael Gäbler, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons

Wildkatze in der Steiermark entdeckt

Seit 13 Jahren verschollen - bis jetzt!


Nach 13 Jahren wurde erstmals wieder eine echte Wildkatze entdeckt. Bedauerlicherweise war es in dem Fall nur ein Totfund. In Preding wurde das stattliche Männchen leider überfahren.  Eine Anrainerin vermutete, dass es sich bei dem Tier um eine Wildkatze handeln könnte und meldete daraufhin den Fund der örtlichen Berg- und Naturwacht. Die wiederum kontaktierten den Naturschutzbund Steiermark und die Koordinationsstelle Wildkatze beim Naturschutzbund Österreich. Daraufhin wurde die Katze von dem Wildökologen Andreas Kanz untersucht und er bestätigte, dass es sich dabei um eine europäische Wildkatze handelt.

Die Wildkatzen gelten in der Steiermark offiziell als ausgestorben, trotzdem kam es immer wieder zu Sichtungen dieser sehr scheuen Waldbewohner. Dieser Fund beweist also, dass diese schönen Tiere zurückgekommen sind. 

Mittlerweile befindet sich die gefundene Katze im Naturkundemuseum Joanneum, in dem sie präpariert und ausgestellt wird.

Warum gilt die Wildkatze als ausgestorben?

Die europäische Wildkatze ist auf der sogenannten „Roten Liste“. Darauf stehen Arten, die als ausgestorben, ausgerottet oder verschollen gelten. Mitte der 1950er Jahre gab es zwar immer wieder Sichtungen, aber es ist das Jahr, in dem das Vorkommen als „erloschen“ galt. Ende der 1980er konnte keine sich fortpflanzende Population mehr nachgewiesen werden. 

Der Grund für das Verschwinden ist bis Anfang des 20. Jahrhunderts die Bejagung und später dann auch das starke Verkehrsaufkommen.

Merkmale einer europäischen Wildkatze:


Michael Gäbler, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons

Tags