Steirische Sommerausflüge

Das sind die schönsten Ausflugsziele

Die schönsten Sommerausflüge in der Steiermark – so wird der Urlaub zu Hause wunderschön


Die Steiermark im Süden Österreichs ist für ihre bergigen Landschaften und jede Menge Wintersport-Vergnügen bekannt. Langlauf, Skifahren und jede Menge Schneespaß zwischen Hütten und Almen sind hier im Winter an der Tagesordnung. Aber die Steiermark kann noch mehr: Mit vielen traumhaften Ausflugszielen, bewaldeten Landschaften, Bergseen, Weinanbaugebieten und Heilquellen ist sie auch ein ideales Sommerziel. 


Berge, Seen, Natur und Abwechslung – das sind Sommerausflüge in Österreich.

Ganzjahres-Reiseziel Steiermark

Den Sommer zu Hause auf dem eigenen Balkon oder mit dem Bepflanzen des eigenen Gartens verbringen? Das macht zweifelsohne Spaß – ist den meisten aber etwas zu wenig. Auch dieses Jahr sehnen sich die meisten Menschen in den Sommermonaten daher nach einem Tapetenwechsel. Aber wohin könnte die Reise 2020 gehen?

Warum nicht in die Steiermark? Anders als oft angenommen ist die Steiermark nämlich mehr als nur ein Winterreiseziel. Mit schicker Outdoor-Bekleidung für Damen und Herren ausgestattet, lädt die herrliche Landschaft der Steiermark nämlich ganzjährig zum Erkunden ein:

Im Frühjahr, wenn die Reben in der Weinregion Steiermark zu sprießen beginnen, verwandeln sich die steierischen Klammen in echte Erlebniswelten. Im Sommer lassen sich im Schatten der Bäume gemütliche Stunden auf den Hütten und beim Kosten vieler regionaler Produkte verbringen. Auch für einen Campingausflug eignet sich die das Steiermark hervorragend. Doch welche Ausflugsziele – zwischen Wein, Wald und Kastanien – sind eigentlich die schönsten Sommerziele in der Steiermark?

Ein Ausflug zum Grünen See

Der Grüne See in der Gemeinde Tragöß-Sankt Katharein gehört seit einigen Jahren zu den Top-Ausflugszielen in der Steiermark. Kein Wunder, schließlich ist der Karstsee am Hochschwab ein wirklich außergewöhnlich schönes Ausflugsziel. Dabei besonders eindrucksvoll: das kristallklare Wasser des Sees, das in unterschiedlichen Grüntönen schimmert. Allerdings ist auch die den See umgebende Natur eindrucksvoll und lädt zu Spaziergängen oder Wandertouren rund um den See ein. 

Eine ideale Gelegenheit, um die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen und selbstverständlich Erinnerungsfotos vor der Seekulisse zu schießen. Schließlich sollte das einmalige Farbenspiel des Grünen Sees unbedingt festgehalten werden. Was dabei nicht vergessen werden darf: Der Grüne See und seine Umgebung stehen unter Naturschutz. Rücksichtnahme ist also wichtig. Das Baden im See ist nämlich beispielsweise nicht gestattet.

Ein Ausflug zur Südsteirischen Weinstraße

Ebenfalls zu den Ausflugsziel-Highlight der Steiermark gehört die südsteirische Weinstraße. Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass sie in einer der schönsten Regionen Österreichs liegt. Hier, ganz im Süden des Landes und an der slowenischen Grenze, erwartet Besucher Idylle pur. Schließlich besteht die Weinstraße aus einem Netz von Straßen, Pfaden, und Wegen inmitten idyllischer Weinberge. Gemeinsam mit den vielen typischen und einladenden Wirtschafts- und Gastronomiebetrieben wird ein Ausflug darum nicht nur für Weinfreunde zum Highlight.

Typische Hofläden, Schenken sowie exklusive Winzerhotels laden an der Weinstraße zum Verweilen ein und erwarten Besucher mit einmaligen kulinarischen Highlights. Ob Wein oder regionale Gerichte – hier wird Genuss großgeschrieben. Ebenfalls sehenswert ist außerdem der schöne Pössnitzberg. Von hier aus lässt sich ein traumhafter Blick über die hügeligen Landschaften der südsteierischen Weinstraße genießen. Dabei kommt garantiert Toskana-Feeling sowie der Wunsch, sich mit einem Vorrat preisgekrönten Weins einzudecken, auf.

Ein Ausflug zum Dachstein

Der Dachstein ist als Doppelgipfel der Hauptgipfel des Dachsteinmassivs. Sowohl im Sommer als auch im Winter ist er – ganz zu Recht – ein beliebtes Ausflugsziel. Schließlich gibt es hier auf dem höchsten steirischen Berg viel zu sehen und zu erleben. Absolutes Highlight des Bergwelt-Erlebnisses ist aber sicherlich der traumhafte Ausblick auf die einmalige Naturkulisse, der sich hier eröffnet. An klareren Tagen ist vom Dachstein aus nämlich nicht nur der Ausblick auf die Berggipfel Österreichs möglich. Bei klarer Sicht reicht die Aussicht sogar bis hin nach Slowenien oder Tschechien.

Doch wo lässt sich die Dachstein-Aussicht am besten genießen? Warum nicht von der Dachstein-Aussichtsplattform aus? Hier erwartet Besucher nämlich auch noch eine spektakuläre Hängebrücke und Mutige eine gläserne Treppe ins Nichts. Außerdem ist auch bereits die Auffahrt mit der Gondel ein echtes Sommer-Highlight. 


Tolles Sommer-Ausflugsziel: der Grazer Uhrturm.

Ein Ausflug nach Graz

Wie wäre es in diesem Sommer mit einem abwechslungsreichen City-Trip? Dabei muss es allerdings nicht immer nach Wien gehen. Schließlich steht die Studentenstadt Graz Wien in kaum etwas nach. Ein Graz-Besuch belohnt daher mit einer Vielzahl an Highlights und abwechslungsreichen Angeboten. Wie wäre es beispielsweise mit einer Tour zum Uhrturm auf dem Grazer Schlossberg? Hier, auf 473 Metern Höhe, lässt sich ein schöner Panorama-Ausblick genießen. Und danach kann der „Abstieg“ mithilfe der weltgrößten Indoor-Rutsche, der Schlossbergrutsche, bewältigt werden. Ebenfalls sehenswert sind außerdem der Grazer Dom, das Kunsthaus sowie die Murinsel. 

Ein Ausflug zur Wasserlochklamm Palfau

 Wer wilde Natur liebt, ist in der Wasserlochklamm Palfau genau richtig. Mit Wasserfällen, schmalen Canyons und überwältigenden Ein- und Ausblicken bringt die Wasserlochklamm alles mit, was eine Wanderung richtig spannend macht. 

Bereits auf dem Weg in die Klamm überqueren Besucher dabei die Salza. Anschließend geht die Wanderung an fünf Wasserfällen mit beeindruckenden Fallhöhen vorbei. Oben in der Klamm angekommen, wartet auf der Aussichtskanzel ein einmaliger Ausblick über das schöne Salzatal. Selbstverständlich findet sich in der Klamm außerdem das namensgebende Wasserloch. Bei diesem handelt sich um einen Siphonsee mit variierendem Wasserstand. 

Ein Ausflug zum Erzberg

Für aktive Ausflügler ist eine Tour zur Abenteuerwelt Erzberg genau das Richtige. Das hängt insbesondere damit zusammen, dass der steirische Erzberg weltweit einzigartig ist. Der Erzberg ist nämlich – durch den stufenförmigen Tagebau – ebenfalls stufenförmig angelegt. Er besteht aus 30 je 24 Meter hohen Stufen. Allein aufgrund seiner Form und der beeindruckenden Dimensionen ist der Erzberg daher absolut sehenswert.

Übrigens: Der steierische Erzberg wird sogar heute noch zum Erzabbau genutzt.  Gelegentlich haben Besucher daher die Möglichkeit, echte Sprengung – aus sicherer Distanz – mitzuerleben. Denjenigen, denen das zu nervenaufreibend ist, bietet sich jedoch noch eine weitere interessante Möglichkeit: Bis etwa 1899 wurde Erz am Erzberg auch unter Tage abgebaut. Einige der Stollen sind heute zum Schaubergwerk umgestaltet worden und bieten Besuchern Einblicke in die aufregende Bergwerkswelt.

Tags