Steirer gegen Plastiksackerl

Bio-Kreislauf-Sackerl

Problem Plastiksackerl

6.000 Tonnen Plastiktragetaschen werden in Österreich pro Jahr produziert. Viele davon landen dann in unseren Flüssen, auf den Feldern oder im Wald. Allein in der Donau schwimmen täglich 37.000 Plastiksackerl.  Aus der Steiermark gibt’s jetzt eine Alternative. Abbaubare Biosackerl, die kein Problem für die Umwelt sind. Wir haben mit Robert Tulnik von biosackerl.at gesprochen: 

Bio-Kreislauf-Sackerl

Alle leichten Knotenbeutel aus der Obst- und Gemüseabteilung sollen bundesweit aus einem leicht abbaubaren Kunststoff bestehen („OK compost HOME“) und mit einem einheitlichen Logo als Bio-Kreislauf-Sackerl gekennzeichnet sein. So werden diese Sackerl für die Bioabfallsammlung genutzt, die getrennte Bioabfall-Sammlung gefördert und der Restmüll nachhaltig reduziert. Größere Sackerl und Tragtaschen sollen zumindest der Norm EN 13432 entsprechen. 

Die Bio-Kreislauf-Sackerl kannst du übrigens auch in den Biomüll werfen. Sie sind abbaubar.

Das Bio-Kreislauf-Sackerl ermöglicht somit allen, auf eine einfache Weise täglich etwas Gutes für unsere Umwelt zu tun!

Foto: Kompost & Biogas Verband

Auch du kannst die Initiative mit deiner Unterschrift unterstützen


Hier gehts zur Petition.

In diesen Ländern sind Plastiksackerl bereits verboten

Tags

Sponsoren