Sprenggranate gefunden

Symbolfoto

Gratwein-Straßengel

Im Kofferraum zur Polizei gebracht


Eine 39-jährige Grazerin fand beim Spazieren gehen mit ihren beiden Kindern in Gratwein-Straßengel einen metallenen Gegenstand. Die Frau hebt den rostigen Gegenstand auf, legt ihn in den Kofferraum und fährt damit zur Polizeiinspektion Gratwein.

Schnell konnten die Beamten feststellen, dass es sich um Kriegsmaterial handelt. Der Gegenstand  war eine 8,8 Zentimeter große Sprenggranate (Flak-Patrone). Der Entminungsdienst hat sich um die Entsorgung der Patrone gekümmert.

sehr gefährlich


Immer wieder wird Kriegsmaterial gefunden. Die Polizei weist wieder auf die Gefahren beim Auffinden von Weltkriegsmunition hin. Solche Funde sollten auf keinen Fall transportiert, sondern unverzüglich der Polizei gemeldet werden.

"Die alte Munition wirkt äußerlich oftmals wie ein harmloser verrosteter Metallgegenstand. Das Innenleben der Munition besteht aber zum Teil aus Chemikalien bzw. Sprengstoff, die den Gegenstand unberechenbar und extrem gefährlich machen.", heißt es in einer Aussendung.

Tags