Spektakulärer Einbruch in Graz

Zahlreiche historische Gegenstände weg

Schadenshöhe ist sechsstellig


Wie aus einem Film... vermutlich mehrere unbekannte Personen haben zwischen dem 23. und 26. Juli 2022 mit hydraulischen Werkzeugen, ein Loch durch die Holzkonstruktion, die Betondecke und den Fliesenboden eines Antiquitätengeschäfts in Graz, Bezirk Gries gebohrt. So sind sie von unten in das Geschäft eingebrochen. 

Die Einbrecher haben einen enormen Schaden verursacht und zahlreiche historische Gegenstände aus dem ersten und zweiten Weltkrieg gestohlen. Darunter sind auch jede Menge Dolche und Orden. Laut der Presseaussendung der Landespolizeidirektion Steiermark liegt die Schadenshöhe im sechsstelligen Bereich.

Bei dieser Art von Einbruch spricht man von einem "Rififi-Einbruch". Dafür benötigen die Täter einen sorgfältigen Plan und vor allem schwere Arbeitsgeräte. Die Kleidung der Täter dürfte also stark verschmutzt worden sein. Die Kleidung ist noch nicht gefunden worden.

Polizei bittet um Hinweise


Das Landeskriminalalmt bittet um Hinweise zu diesem Einbruch. Dabei sind etwaige Beobachtungen während dem Einbruch, aber auch der Entsorgung der Arbeitskleidung wichtig. 

Bei möglichen Angeboten einer größeren Anzahl von Gegenständen aus dem ersten und zweiten Weltkrieg bzw. den Orden und Dolchen, soll die Polizei ebenso informiert werden. 

Hinweise (auch vertraulich) an:
LKA Steiermark
059133/603333
lpd-st-landeskriminalamt@polizei.gv.at


(c) LPD Steiermark


(c) LPD Steiermark