Skurrile Mundschutzpflicht

Blasmusiker mit Mundschutz?

391 steirische Musikkapellen liegen derzeit still. Über 19.100 Mitglieder können nicht proben, keine Veranstaltungen organisieren und vor allem: keine Konzerte geben. Aber besonders die Mundschutzpflicht bei Proben macht den Musikern derzeit zu schaffen.

Auf Nachfrage vonseiten der Musikvereine selbst, wann Proben wieder möglich sein werden, gab es folgendes Statement aus dem Ministerium: "Nach der Covid-19-Lockerungsverordnung gilt für Proben als auch bei Konzerten eine Obergrenze von zehn Personen, der Ein-Meter-Abstand und es ist eine den Mund- und Nasen-Bereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.“

#nofake: MUNDSCHUTZ FÜR ALLE

Für Musiker jeglicher Art ist die Verordnung mühsam, für Blasmusiker jedoch ein absolutes No-Go. Denn auch sie müssten demnach mit Mundschutz auftreten, was eigentlich einem Spielverbot gleich kommt.

Die Mundschutzpflicht gilt vorerst noch bis 30. Juni. Die steirischen Musikkapellen fordern jetzt aber eine Lockerung der Maßnahmen für Blasmusiker und auch die Lockerung für Proben, damit zumindest Gruppenübungen oder auch Übungen in großen Sälen möglich sind.