Ski Alpin: Steirerin für Kenia

Murauer Bier

Simader startet mit Murauer durch

Eine steirische Erfolgsgeschichte

Sabrina Simader kennen viele schon aus dem Fernsehen und von Skirennen. Die Ennstalerin mit kenianischen Wurzeln startet für den kenianischen Skiverband und will sich im Weltcup festsetzen. Mit Murauer Bier hat sie jetzt einen echt steirischen Partner gefunden. Murauer wird Simader in Zukunft finanziell unter die Arme greifen und versuchen Sabrina in den Weltcup zu pushen. Wir halten die Daumen. 


(c) Murauer Bier

So stellt sich Sabrina Simader selbst vor:

Jambo und Hallo!
Mein Name ist Sabrina Wanjiku Simader. Ein Ziel habe ich schon erreicht: als erste afrikanische Ski-Alpin-Läuferin im Weltcup anzukommen. Als nächstes möchte ich um die ersten Plätze mitfahren.
Meine kenianischen Wurzeln und die verschneiten Berge meiner österreichischen Heimat ergeben zusammen eine einmalige Mischung im internationalen Skisport. Die Leidenschaft und Lebendigkeit Kenias in Verbindung mit der Präzision und Ausdauer der österreichischen Mentalität ermöglichen mir Leistungen, die mich jeden Tag meinem Ziel ein Stück näher bringen.