Sirenensignale und Bedeutung

Warnsignale im Überblick

Das bedeuten die Sirenensignale

Die Feuerwehr-Sirenen heulen am 6. Oktober ab 12:00 Uhr für 45 Minuten. Damit werden die Sirenen österreichweit getestet. Österreich verfügt über ein flächendeckendes Sirenen-Warn- und Alarmsystem. Die Auslösung dieser Sirenen kann je nach Bedarf zentral durch die Bundeswarnzentrale des Bundesministeriums für Inneres, durch die Landeswarnzentralen in den einzelnen Bundesländern oder durch die Bezirkswarnzentralen ausgelöst werden. 

Sirenenprobe

15 Sekunden Dauerton - jeden Samstag um ca.12:00 Uhr

Alarm für Feuerwehren

3 x 15 Sekunden Dauerton mit 2 x 7 Sekunden Unterbrechund. Das Signal kann bei Bedarf wiederholt werden.

Katastrophen- und Zivilschutz - für die Bevölkerung 

Am ersten Samstag im Oktober wird in ganz Österreich jährlich ein flächendeckender Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Dieser dient zur Überprüfung der technischen Einrichtungen dieses Warn- und Alarmsystems und zur Vertrautmachung der Bevölkerung mit den Zivilschutz-Signalen.

Wenn du die Sirene dabei nur schlecht oder gar nicht hörst, dann melde das bitte an die Gemeinde oder an die zuständige Feuerwehr.

Warnung ... Herannahende Gefahr! 

3 Minuten gleichbleibender Dauerton. Schalte dein Radio (Antenne) oder den Fernseher ein und beachte die Verhaltensmaßnahmen.

Alarm ... Gefahr! 

1 Minute auf- und abschwellender Heulton. Suche schützende Räumlichkeiten auf und schalte dein Radio (Antenne) oder den Fernseher ein und beachte die Verhaltensmaßnahmen.

Entwarnung ... Ende der Gefahr!

1 Minute gleichbleibender Dauerton. 

(Fotos: FF Reith)