Sigrid

Universal

It Gets Dark

Out Now


„It Gets Dark“ ist ein weiterer Vorbote für das im Mai kommende Album „How To Let Go“. Viele Songs des Albums tendieren zu einer organischen, fast volkstümlichen Instrumentierung, mit Songs, die von akustischen Gitarren im Stil der 70er Jahre getragen wird und Sigrids Kindheitsidole wie Neil Young und Joni Mitchell widerspiegelt. "Es ist beeinflusst von vielen Old-School-Sachen wie Neil Young und Joni Mitchell, mit denen ich aufgewachsen bin, aber auch von Künstlern wie Elton John und ABBA. Dann gibt es Songs, die mehr von der Disco beeinflusst sind, weil ich die Bee Gees sehr mochte - nicht nur die Singles, sondern auch ihre Alben. Es war auch inspiriert von all dem Touren und den Festivals, auf denen wir waren. Ich habe Bands wie Tame Impala gesehen." Vielleicht ist der Song, der all diese Einflüsse zeigt, derjenige, auf den Sigrid am stolzesten ist, das cineastische „It Gets Dark“, in dem es darum geht, "hin- und hergerissen zu sein zwischen dem Leben in Norwegen und dem verrückten Leben draußen, sei es in London, LA oder New York. Seine brennende Ehrlichkeit wird von Streichern, treibenden Bässen, galoppierenden Drums und einem sehr reinen Gefühl von emotionalem Drama umgeben.

So klingt der neue Song

Wie gefällt dir "It Gets Dark" von Sigrid?

Tags

Sponsoren