Sightseeing Seidl - Leutschach

Lerne mit Thomas die Steiermark kennen!

Leutschach kann nicht nur Wein...

Leutschach an der Weinstraße kann noch viel mehr. Davon hab ich mich auf meiner Sightseeing Tour durch den Ort im Süden der Steiermark überzeugen können. Wie startet man gut in einen Tag? Richtig, mit einem Frühstück. Das Frühstück in Leutschach ist aber ein ganz besonderes gewesen. Manuel Liepert, 3-Hauben-Koch, verwöhnt seine Gäste nicht nur im Liepert's Kulinarium, auch im Kniely-Haus mitten in Leutschach gibt es seine Kreationen. Aber eben ein bisserl früher als gewohnt, zum Aufstehen. Die Fotos in unserer Gallerie sprechen für sich - nach so einem perfekten Frühstück kann man nur gerüstet sein für den Tag.

Und Power braucht man in Leutschach. Zum Beispiel für den ganzen Stolz der Leutschacher, die Minigolftour quer durch die ganze Gemeinde. An 14 Stationen und Bahnen gibt es immer wieder was zu Trinken und zu Essen, außerdem macht man auch viele Meter zu Fuß! Gute 3 Stunden sind für die gesamte Tour (wenn man nicht vorher schon wegen dem zu guten Wein in Leutschach aufgibt) eingeplant.

Ebenfalls ein nicht ganz zu unterschätzendes Highlight: Das Freibad. Zwei Becken, Kinderspielplatz, Beachvolleyballplatz, gepflegte Liegewiesen - auf dem ersten Blick ein gutes, "normales", steirisches Freibad. Der eigentliche Star ist die Kantine. Frisch gekocht gibt's Kreationen von selbstgemachten Frühlingsrollen bis hin zum klassischen Schnitzelburger mit Pommes, dazu den legendären Freibadspritzer und zum Abschluss leckeres Eis. Viele Leutschacher (vom Apotheker bis hin zu mehreren Bauarbeitern) nutzen das Mittagsangebot in ihrer Pause.

Leutschach ist aber vor allem auch eine Gemeinde, die direkt an unser Nachbarland Slowenien grenzt. Durch einen Hof geht die Staatsgrenze sogar mitten durch. Der Serschenhof von Gregor und Bettina ist ein wahres Juwel. "Nicht gewinn-, sondern lebenszielorientiert". Bis auf ein paar Kleinigkeiten machen die beiden alles selbst, versorgen sich und ihre Kinder und verkaufen den Rest ab Hof an die Leutschacher und "Serschenhof-Fans" aus der Umgebung. Faszinierend ist auch der Kräutergarten und das Wissen von Bettina. Gut, dass sie nebenbei auch Workshops auf ihrem Hof anbieten.

Das Leutschach neben fast 200 Weinbaubetrieben und an die 50 Buschenschänke auch noch eine eigene Brauereri bietet, darf nicht unerwähnt bleiben. Leutschach und Bier - das passt, ist die Gemeinde ja Österreichs größte was den Hopfenanbau betrifft. Und auch das Bier von "Die Brauerei" schmeckt super, egal ob mit Ginseng, Kren oder Kürbis vermischt!

Stellvertretend für alle Leutschacher sagen wir DANKE an dich liebe Julia. Die Kindergartenpädagogin hat sich für ihre Gemeinde stark gemacht und sie auf antenne.at angemeldet. Es war ein herzlicher, lustiger und wunderschöner Tag bei euch in der Gemeinde! Wir kommen auf jeden Fall wieder!


LG euer Sightseeing Seidl

Tags