Sightseeing Seidl - Admont

Lerne mit Thomas die Steiermark kennen!

ab ins "XEIS"!

Erste und letzte Regel in Admont: Es heißt "Xeis" und nicht Gesäuse. Dieser Tourstopp war für mich persönlich einer der beeindruckendsten. Allen voran das schon angesprochene "Xeis". Fast schon majestätisch thronen die Gebirgswände über dem Ort, nicht umsonst ist das Gesäuse Steiermark's einziger Nationalpark mit 1000 verschiedenen Möglichkeiten, dieses auch zu besteigen. 

Das Gesäuse ist Lebensinhalt Nummer 1 der Admonter. Die "Gesäuse-Perle" ist das Lebenselixier, (fast) nicht's anderes kommt auf dem Tisch, egal wohin man in Admont schaut. 

Aber das wars noch lange nicht in Admont. Von einem sehr familiären und extrem gut ausgestatteten Sportgeschäft (Sport Pörl), bis hin zu einer sehr gemütlichen Konditorei (Stockhammer, Gesäuse Kipferl ist ein MUSS!) hat die zweitgrößte Gemeinde der Steiermark aber auch mit der Fachschule Grabenhof ein Mekka für alle angehenden Forst- und Landwirte. Außerdem gibt es mit der Grabneralm einen Rückzugsort der Superlative! Bevor man aber zum guten Essen und 8 (!) verschiedenen Eisbechern auf 1400 Metern Seehöhe kommt, heißt es zuerst einmal Strampeln oder Gehen - in Admont muss man sich die Erholung eben verdienen. 

Wenn man Admont hört, denkt man aber natürlich auch sofort an das Stift Admont. Für mich wars das erste Mal im achten Weltwunder, in der Stiftsbibliothek. Ein absolutes MUSS, das muss man als Steirer zumindest einmal im Leben gesehen haben. 

Abschließend muss man an dieser Stelle aber auch die neue Gemeindeführung erwähnen. Christian Haider als neuer Bürgermeister und Katrin Laubichler als erste Vizebürgermeisterin Admont's sind unfassbar nette Gastgeber gewesen, die sich nicht nur bestens in ihrer Gemeinde auskennen, sondern auch ein sehr starkes WIR-Gefühl vermitteln. Ich hab mich selten so schnell, so wohl gefühlt! Und übrigens - in Admont ist man per DU! :)

Wir kommen wieder. Versprochen. LG euer Sightseeing Seidl :)

Tags