Serien Seidl

Netflix

Unorthodox

Emotionen Pur!


Nach einer wahren Begebenheit. Jedes Mal wenn diese Wörter am Beginn eines Films oder einer Serie stehen, ist bei vielen schon Gänsehaut vorprogrammiert. Auch die Serie "Unorthodox" gehört zu dieser Kategorie und man wird nicht enttäuscht.

Erzählt wird die Geschichte von Esty, einer Frau die in New York in einer jüdischen Glaubensgemeinschaft aufwächst. Die Satmer sind ultraorthodox und gelten deshalb auch in vielen Kreisen als Sekte. Vor allem Frauen wird hier nur eine Beachtung geschenkt, wenn sie Kinder zeugen. Aus diesen Zwängen bricht Esty dann aus und flüchtet nach Berlin. Dort erhofft sie sich Unterstützung von ihrer Mutter, die vor Jahren ebenfalls das Weite gesucht hat.

Die Buchvorlage der Serie kommt von Deborah Feldmann, die ihre Geschichte erzählt und damit einen Bestseller gelandet hat. Noch immer wohnen tausende Satmarer in Williamsburg, New York und leben unter den zuvor genannten Verhältnisse. Was die "Netflix" Serie ebenfalls besonders macht hört ihr von unserem Serien Seidl!


Tags