Serien Seidl

Netflix

Tote Mädchen lügen nicht

Serien Seidl - Tote Mädchen lügen nicht 

"Ich werde dir jetzt die Geschichte meines Lebens erzählen. Genauer gesagt, warum mein Leben ein Ende fand. Und wenn du diese Kassetten hörst, dann bist du einer der Gründe dafür"

So beginnt die Serie "Tote Mädchen lügen nicht". Auf 13 Kassetten erzählt Hannah allen Menschen die ihrer Meinung nach etwas zu ihrem Suizid beitrugen, was sie falsch gemacht haben. Es geht um Liebe, Schmerz, Freundschaften, Einsamkeit, Mobbing und schließlich um den Tod.

Mit Hannahs Worten begann auch die Diskussion um die Netflix-Produktion. Zu sehr soll der Suizid verherrlicht worden sein, meinen Kritiker.

„Die Serie ist ein MUSS“ – unser SerienSeidl ist von „Tote Mädchen lügen nicht“ überzeugt. Alle Infos zur Serie gibt es hier zum Nachhören!

Und ganz wichtig:

Solltest auch du Probleme haben mit Mobbing und sexueller Gewalt in der Schule – auf www.schulpsychologie.at gibt es die richtigen Ansprechpartner für dich.

Mobbing am Arbeitsplatz? Hilfe für dich gibt es hier: www.gewaltschutzzentrum-steiermark.at


Tags

Sponsoren