Seidl beim Steiermark-Frühling

Ein Steirabua in Wien

Vier Tage Steiermark am Wiener „Radhausplatz“: 11.-14. April 2019

Der 23. Steiermark-Frühling ist im wahrsten Wortsinn eine runde Sache. Steht doch dieses Jahr das Thema Radfahren im Mittelpunkt des Geschehens – so auch bei der Eröffnung unter dem Motto „Mit dem Rad ins Urlaubsglück“ mit Steiermark Tourismus-GF Erich Neuhold, Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und erstmals Wiens Bürgermeister Michael Ludwig, der gleich die Umbenennung seines Rathausplatzes in Radhausplatz erleben musste.

Muntermacher Thomas Seidl hat sich auf den Weg in die ganz große Stadt gemacht und war dabei. 


Die Höhepunkte der nächsten Tage:

Zum Schaukochen auf der Bühne laden Johann Lafer und Richard Rauch am Freitag um 14 Uhr mit anschließender Signierstunde ein. Sie werden „steirische Frühlingsrollen“ passend zum Rad-Motto vorkochen.

Tägliche Osterbrauchtums-Aktionen: mit Palmbuschen binden, Weihkörbe nähen, Osterhasen verzieren sowie am Sonntag um 9 Uhr die traditionelle Palmweihe beim Gottesdienst.

Im neuen Radbereich finden sich Radler-Jause, E-Bike-Box und Geschicklichkeitsparcours. Beim Urlaubs-Glücksrad gibt es insgesamt neun Kurzurlaube in der Steiermark zu gewinnen. Abends, wenn die Sonne untergeht (ca. 20 Uhr), ist dann die gemeinsame Wadlstärke aller Besucher gefragt, um ein Steiermark-Bild zum Leuchten zu bringen.

Der neu gestaltete Familienbereich erfreut Kinder wie Erwachsene mit Urlaubsmemory, „1, 2 oder 3“ – Steiermark-Quiz, Spaß im Kneippark oder Erlebnis-Spielflächen. Langweilig wird hier bestimmt niemandem. Auch nicht den elf Schulklassen, die auf Einladung von Young Styria bei einem Quiz mit Gewinnmöglichkeiten mitmachen werden.

Nicht zu vergessen sind die traditionellen Stärken des Steiermark-Frühlings Kulinarium, Handwerk und Brauchtum. Täglich gibt es unterhaltsame Präsentationen der Aussteller vom Schuhplatteln bis zum Klöppeln und Blumenbinden zum Mitmachen. Kulinarisch ist auch beim Steiermark-Frühling „Bio“ ein immer wichtigeres Thema. Beim Rundgang am Steiermark-Frühling dürfen daher Kostproben von Bio-Weinen und Bio-Ölen nicht fehlen, zudem gibt es Bio-Mehle und Bio-Gin und süße Verführungen aus der Bio-Imkerei. 

Gut zu wissen: Beim Steiermark-Frühling pocht das Grüne Herz Österreichs nachhaltig.

Seit 2018 ist der Steiermark-Frühling mit dem Österreichischen Umweltzeichen als Green Event ausgezeichnet, sprich Mehrweggeschirr, biologische Abbaubarkeit der Materialien, Wasser-sparen, … sind verpflichtend, sodass pro Besucher nur 6 dag Restmüll anfallen (bei ähnlichen Veranstaltungen sind das rund 15 dag). Dies trägt zur nachhaltigen Urlaubsstimmung bei. 

Alle Infos zum Steiermark-Frühling 2019: www.steiermark.com/steiermark-fruehling