Wippe wird Internet-Hit

Spiegel

Neue Grenzerfahrung für USA und Mexiko

Was für eine schöne Geschichte!


Dicke hohe Metallstäbe markieren die Grenze zwischen den USA und Mexiko. Sie soll illegale Migration unterbinden – verhindert aber auch, dass die jeweiligen Bewohner richtig miteinander interagieren können. 

Das soll sich jetzt mit dieser genialen Idee ändern: Der US-amerikanischen Architekt Roland Rael und die Designerin Virginia San Fratello entwarfen eine Wippe, die zwischen den Metallstäben hindurch montiert wird. 


Vor drei Jahren war ihr Projekt Teil einer Ausstellung im MoMA in New York. Ausserdem veröffentlichte der Architekt ein Manifest und erklärte in diesem, wie sich die Architektur in die US-Mexiko-Grenzmauer einbringen kann. 

Und nun schaukeln die ersten Kinder miteinander über die Grenze hinweg: 

"Donald Trump gefällt das Nicht"

Der Zeitpunkt für die Wippen-Aktion könnte nicht passender sein. Vor wenigen Tagen bekam Präsident Trump den Bescheid des Obersten Gerichtshofs: Die US-Regierung darf 2,5 Milliarden Dollar aus dem Verteidigungshaushalt für den Bau der Mauer zwischen der Südgrenze und Mexiko verwenden. Betroffen sind zwei Abschnitte in Arizona und New Mexico, in denen der Baubeginn unmittelbar bevorstehen sollte.

Tags