Sanierung bei Wildon & Lebring

ASFiNAG

Alle Infos gibt's hier

Bis spätestens Ende August verbessert die ASFINAG bei den beiden Anschlussstellen Wildon und Lebring auf der A 9 Pyhrnautobahn die Verkehrssicherheit. Wesentlichste und für die Autofahrerinnen und Autofahrer spürbarste Maßnahme ist die komplette Erneuerung der Asphaltfahrbahn. Die Sanierung erfolgt klarerweise wechselweise, damit eine der beiden Anschlussstellen immer benutzbar bleibt. 

Die Details

Ab dem 22. Juli beginnen die Arbeiten bei Wildon bei der Abfahrt von Graz kommend sowie bei der Auffahrt in Richtung Spielfeld. Parallel dazu startet die Sanierung in Lebring „seitenverkehrt“ mit den Arbeiten an der Auffahrt Richtung Graz und der Abfahrt von Spielfeld kommend. Mit 7. August müssen diese vier Auf- und Abfahrten bereits fertiggestellt und wieder für den Verkehr benutzbar sein. Ab dem 8. August erfolgt die Erneuerung der Fahrbahn bei der Auffahrt von Wildon Richtung Graz sowie der Abfahrt von Spielfeld kommend und bei Lebring bei der Abfahrt von Graz kommend. Die Fertigstellung erfolgt mit 24. August. 

Brückensanierung erfolgt im Anschluss

Ab dem 25. August verlagern sich die Bauarbeiten auf die Brücke südlich der Anschlussstelle Hengsberg, die nahe Kehlsberg über die Autobahn führt. Diese Brücke muss tiefgreifend saniert werden, wobei sie bis auf das Rohtragwerk abgebrochen und danach gleichsam bis etwa Ende Oktober neu aufgebaut wird. Der über die Brücke führende Bocksbergweg wird im Zuge der Arbeiten nur teilweise befahrbar bleiben. Die ASFINAG investiert in diese Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit knapp zwei Millionen Euro.

Tags