Rezepte ohne Zucker

Natürlich und geschmackvoll

Salsa mit Chiasamen


ZUBEREITUNG

  1. Für die Salsa die Chiasamen gut mit Wasser verrühren. Getrocknete Tomaten und Pfeffer hinzufügen und 10 Minuten beiseite stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und klein schneiden, Tomaten klein schneiden und zu der gequollenen Masse hinzufügen.
  3. Mit Salz und Pfeffer und evt. frischen Kräutern abschmecken und servieren.


Zutaten

  • 1-2 Stk. Tomaten (frisch)
  • 1/2 Stk. Zwiebel 
  • 50g Tomaten (getrocknet)
  • 1/2 TL Pfeffer (Alternativ Chili)
  • 80 ml Wasser
  • Petersilie (fein gehackt, od. andere Kräuter)
  • 2 TL Chia-Samen


Zutaten

Portionen: 20

  • 75 gChiasamen
  • 75 gSonnenblumenkerne
  • 60 gSesamsamen
  • 50 gMandelmehl
  • 2 Zehe(n)Knoblauch (zerdrückt)
  • 2 TLKräuter (frisch, gehackt, z.b. Salbei)
  • 1 TLRotalgenflocken (optional)
  • 1/4 TLSalz
  • 250 ml Wasser

Energieriegel


Zubereitung

  1. Für die Energieriegel den Backofen auf 170 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Körner und das Mandelmehl in einer Schüssel vermengen.
  2. Die übrigen Zutaten in einer anderen Schüssel verrühren. Die flüssige Mischung auf die Körnermischung gießen und rühren, bis alles gut gemischt und dick ist.
  3. Diesen Teig auf dem Blech ausbreiten und mit der Rückseite eines Löffels flach drücken, bis alles 5 mm dick ist. 30 Minuten backen.
  4. Aus dem Backofen nehmen, mit einem Messer in 20 Riegel teilen, diese wenden und noch einmal 25 Minuten backen. Vollständig auf dem Blech auskühlen lassen.

Die Riegel halten sich in einem verschlossenen Behälter etwa zwei Wochen.

Zucchini-Käse-Kuchen


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170 °C vorheizen und eine mittelgroße Auflaufform oder eine Springform mit 23 cm Durchmesser einfetten.
  2. Die Zucchini in der Küchenmaschine raspeln. Zucchiniraspeln mit Salz mischen, in einen Durchschlag oder ein grobes Sieb geben und 15 Minuten stehen lassen.
  3. Dann mit den Fingern oder einem Löffel gründlich die Flüssigkeit ausdrücken. Ricotta, Parmesan, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Dill und Zitronenschale vermengen.
  4. Die verquirlten Eier und die Zucchini hinzufügen. In die Backform füllen und eine Stunde backen.
  5. Den Feta darauf verteilen und weiterbacken, bis der Käse geschmolzen ist.
  6. Bei Raumtemperatur servieren.


Zutaten

  • Kokosöl (Butter, oder Ghee zum Einfetten)
  • 2 Zucchini (große)
  • 1 TL Salz
  • 550 g Ricotta
  • 75 g Parmesan (gerieben)
  • 2 Stange(n) Frühlingszwiebel (gehackt)
  • 2 Zehe(n) Knoblauch (gehackt)
  • 4 EL Dill (gehackt)
  • 1 Zitrone (abgeriebene Schale davon)
  • 2 Eier (groß, geschlagen)
  • 75 g Feta (zerbröselt)



Zutaten

  • 50 g Himbeeren (gefroren)
  • Kokoschips (oder Kokosraspel)
  • 75 g Kokosöl
  • 80 g Butter (gesalzen)
  • 2 EL Kakaopulver (roh)
  • 2-3 EL Reissirup

Himbeer-Kokos-Tarte


Zubereitung

  1. Für die Himbeer-Kokos-Tarte einen großen tiefen Teller oder eine Kuchenform mit Backpapier auslegen (ein Teller ist ideal, weil die Vertiefung eine gute Form ergibt).
  2. Die Beeren und die Kokoschips auf den Teller streuen. Kokosöl und Butter in einer Pfanne oder der Mikrowelle schmelzen (das Kokosöl braucht länger, daher die Butter etwas später hinzugeben).
  3. Das Kakaopulver und den Sirup unterrühren, dann über die Beeren und Kokoschips gießen und dreißig Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
  4. Zum Servieren entweder in Stücke brechen oder wie eine Torte mit dem Messer anschneiden.