Reisestorno

Worauf habe ich Anspruch?

Für Urlauber, die schon wochenlang auf den Urlaub hinfiebern, sind die Corona-Maßnahmen besonders frustrierend. Die Grenzen sind weitestgehend geschlossen, der Flugverkehr so gut wie eingestellt.

Der anstehende Urlaub muss also storniert werden. Hier gibt es aber viele Unklarheiten, worauf man dann noch Anspruch hat. Der ÖAMTC warnt jetzt vor Kulanzangeboten, wie Gutscheinen oder Umbuchung. Gerade bei Pauschalreisen gibt es einiges zu beachten.


PAUSCHALREISEN

Pauschalreisende haben wegen der COVID-19-Pandemie das Recht, die Reise ohne finanzielle Nachteile zu stornieren. Allerdings erst zwei bis drei Wochen vor der Reise. Weil viele schon vorher stornieren wollen, gehen sie auf Kulanzangebote ein. Das kann entweder die Option zur früher Stornierung mit vermeintlich geringeren Stornogebühren sein, oder auch das Angebot von Reisegutscheinen oder auch Umbuchungen. Die Angebote sollte man aber nicht leichtfertig annehmen. Vor allem, wenn man für die Zustimmung der Entschädigung nur kurze Überlegungszeit bekommt, sollte man wachsam werden.

Nikolas Authried, Jurist des ÖAMTC, erklärt die Vorgehensweise mancher Reiseunternehmen.

GUTSCHEINE

Oft bieten Reiseunternehmen Gutscheine als Entschädigung der ausgefallenen Reise an. Bei Pauschalreisen hätte man im Falle eines berechtigten Stornos rechtlich gesehen aber die Möglichkeit, auf die volle Rückerstattung. Das Problem mit Gutscheinen ist nämlich, dass im Falle einer Insolvenz des Reiseanbieters, das Geld für Gutscheine nicht abgesichert ist. Das heißt, im schlimmsten Fall könnten Sie darauf sitzen bleiben.

UMBUCHUNGEN

Auch Umbuchungen sind ein klassisches Kulanzangebot von Reiseunternehmen. Aber auch hier gibt es Tücken. Wenn eine Reise nämlich umgebucht wird, zum Zeitpunkt der Umbuchung aber ein zukünftiger Stornogrund schon bekannt ist, ist ein kostenfreies Stornieren nicht mehr möglich. Wenn du also deine Reise auf den Herbst verschieben lässt, die Einschränkungen durch Corona aber auch dann noch gelten, bekommst du nicht mehr das ganze Geld zurück, weil die Pandemie bereits bekannt war.


Unbedingt Rechtlich absichern

Die Rechtsabteilung des ÖAMTC empfiehlt bei einem Kulanzangebot einer Airline oder eines Reiseanbieters sich unbedingt vorab zu informieren. Dafür stehen beispielsweise Antworten auf die häufigst gestellten Fragen auf der ÖAMTC Website zur Verfügung.

Hier gibt es die Übersicht der wichtigsten Infos.

ÖAMTC Mitglieder haben außerdem auch bei Reisefragen die Möglichkeit der kostenlosen Rechtsberatung

Tags