Regierung steht

Das sind die neuen Minister

Das sind die neuen minister

Bundespräsident Alexander van der Bellen hat am 7. Jänner die neue Bundesregierung angelobt. Genau 100 Tage nach der Nationalratswahl beginnt die Ära Kurz II.

Die Chefs


Sebastian Kurz, Bundeskanzler und Medienminister; Foto: Parlamentsdirektion-PHOTO SIMONIS


Werner Kogler, Vizekanzler und Beamten- und Sportminister

Das Team der ÖVP

Die 35-jährige Susanne Raab aus Oberösterreich ist die erste Integrationsministerin Österreichs. Ihre Karierre hat sie schon als Schulsprecherin gestartet, danach hat sie in Innsbruck Jus- und Psychologie studiert. 

Ein alter Bekannter ist Innenminister. Karl Nehammer aus Wien ist 47 Jahre alt. Zuletzt war er als Generalsekretär der Bundespartei aktiv. 

Der Kurz-Vertraute Nummer 1 Gernot Blümel macht in der ÖVP weiterhin Karriere, er ist neuer Finanzminister. 

Elisabeth Köstinger holt sich ihr altes Ressort zurück und ist neue, alte Landwirtschaftsministerin. Die Umweltagenden muss die Kärtnerin allerdings an die Grünen abgeben. 

Die Bildung bleibt in der Hand eines gebürtigen Deutschen. Heinz Faßmann gehört auch dem neuen Team Kurz an. Ebenso wieder im Amt ist die Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck.

Die neue Kanzleramts- und Europaministerin heißt Karoline Edtstadler. Schon in der letzten Regierung hat sie eine Schlüsselposition inne gehabt - als Staatssekretärin im Innenministerium. Diesen Posten übernimmt Magnus Brunner, der vom Bundesrat in den Nationalrat wechselt. 

Auch aus der Regierung Bierlein bleibt uns jemand erhalten. Alexander Schallenberg bleibt im Amt als Außenminister.

Der steirische Beiträg zum ÖVP-Regierungsteam ist weiblich und heißt Christine Aschbacher. Die 36-jährige Unternehmerin kommt aus Wundschuh und übernimmt Arbeit und Familien

Klaudia Tanner (49) war Bauernbund-Direktorin in Niederösterreich, jetzt ist sie die neue Chefin unserer Bundesheerler als Verteidigungsministerin.


Das Team der Grünen

Leonore Gewessler aus Graz war lange Geschäftsführerin der Umweltaktivistengruppe Global 2000, im neuen Team übernimmt sie die Ressorts Umwelt, Verkehr, Infrastruktur, Energie, Technologie und Innovation 

Der neue Sozial- und Gesundheitsminister kommt aus Oberösterreich, ist kein grüner Unbekannter und heißt Rudolf Anschober. Seit 2003 war er Landesrat in Oberösterreich. 

Die Justizministerin hat ihr Agenden auch studiert, die 35-jährige Alma Zadic übernimmt in der neuen Regierung diesen Posten. 

Ulrike Lunacek ist die neue Staatssekträterin für die Grünen. Lunacek hat vor zwei Jahren die Grünen in ein historisches Wahldebakel geführt.