Regeln für den "Schulstart"

pixabay.com

Es geht wieder in den Vollbetrieb

Alle Schüler im Präsenzunterricht


Ab dem 17. Mai heißt es für alle Schüler in der Steiermark: Zurück zum Präsenzunterricht. Der Schichtbetrieb ist vorbei. Drei mal in der Woche müssen die Schüler einen Corona-Selbsttest machen und auch die Maskenpflicht in der Schule bleibt bestehen.

Damit es keine Unklarheiten gibt, gibt es hier die aktuellen FAQ`s 👇.


Fragen und Antworten zu den Regeln in der neuen "Normalität"


1. Welche Tests werden verwendet und wie läuft das Testen ab?
In der ersten und zweite Klasse der Volksschule werden die Kinder wie gewohnt die Nasenbohrer-Tests verwenden. Ab Juni wird man ab der dritten Klasse auf etwas sensiblere Tests umsteigen, die in der Handhabung etwas komplizierter sind. In den höheren Schulstufen verwendet man diese Tests bereits.

2. Welche Hygienemaßnahmen gelten in der Schule?
In der Oberstufe gilt weiterhin die FFP2-Maskenplficht. Auch während dem Unterricht. In den Mittelschulen und AHS-Unterstufen reicht ein normaler Mund-Nasen-Schutz, der ebenso im Unterricht getragen werden muss, aus. Volksschüler müssen den MNS in der Regel nur außerhalb der Klassen- und Gruppenräume tragen.

Für alle Lehrer gilt: FFP2-Maskenpflicht oder nach entsprechender Testung einen Mund-Nasen-Schutz.

3. Können Schulen auch wieder geschlossen werden?
Ja! Sollten die Infektionen so stark ansteigen, dass eine Schließung notwendig ist, wird diese auch durchgesetzt. Die Schulbehörde entscheidet dann selbst, ob sie die ganze Schule oder einzelne Klassen schließen.

4. Wie sieht es mit der Nutzung des Turnsaals aus?
Turnsäle dürfen bereits genutzt werden. Nach Möglichkeit sollte der Sportunterricht weiterhin im Freien statt finden.

5. Wie sieht es mit den Sportarten aus? Ist Fußball etc. wieder erlaubt?
Alle Kontaktsportarten und Sportarten, bei denen es zu Kontakt kommt, sind erlaubt, wenn man den zwei-Meter-Abstand einhalten kann bzw. er nur kurzfristig unterschritten wird. Nicht erlaubt sind Sportarten wie Kampfsport oder Akrobatik, also Sportarten bei denen man über einen längeren Zeitraum in direkten Kontakt steht. 

Ist Schwimmen im Lehrplan, so ist das unter "Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten und Möglichkeiten prioritär zu behandeln".



6. Was ist mit Musikunterricht?
Das Singen und musizieren mit Blasinstrumenten ist weiterhin nur im Freien erlaubt. 

7. Welche Ausflüge sind jetzt wieder erlaubt?
Eintägige Wandertage sind erlaubt. Das Risiko muss aber natürlich abgewogen und alle Hygienebestimmungen eingehalten werden. Mehrtätige Schulveranstaltungen sowie jene mit Übernachtung sind weiterhin nicht erlaubt. Radfahrprüfung etc. können mit einem Hygienekonzept stattfinden.

Für die Planung des nächsten Schuljahres ist wichtig: Der COVID-19 Schulveranstaltungsausfall-Härtefonds steht im Schuljahr 21/22 nicht mehr zur Verfügung.

8. Dürfen Vereine und andere externe Vortragende (Sexualpädagogik, Gewaltprävention etc.) wieder an die Schulen?
Laut dem aktuellen Erlass, dürfen externe Vortragende kommen, allerdings nur im Freien und unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen.

9. Darf es Sprechstunden für Eltern geben?
Sprechstunden sind wieder direkt in der Schule möglich. Es wir aber weiterhin empfohlen die Sprechstunden mittels Videochat zu machen.

10. Was ist, wenn sich mein Kind nicht testen will?
Bis zum 14. Lebensjahr müssen Eltern dem Selbsttest in der Schule zustimmen. Lehnen sie diesen ab, darf das Kind auch nicht am Präsenzunterreicht teilnehmen. Auch das Betreuungsangebot kann dann nicht in Anspruch genommen werden.

11. Was wird getan, um das Gedränge in Schulbussen zu vermeiden? 
Laut der Holding Graz fahren in Graz in der Früh bereits 18 zusätzliche Busse. Zu Mittag fahren zwei zusätzliche und am Abend einer (Richtung Bulme). Bei den Straßenbahnen fahren in der Früh neun zusätzliche und zu Mittag drei.  "Seit 15. Februar 2021 fahren auch Zusatzeinschübe für Schüler", erklärt Holding-Sprecher Gerald Zaczek-Pichler. 

Schüler werden gebeten sich nicht gleich in die ersten Bus zu drängen, sondern sich selbstständig gut auf die anderen Busse zu verteilen. Die FFP-2 Maskenpflicht in den Öffis besteht weiterhin.

Außerhalb von Graz fahren die regionalen Verstärkerbusse. Laut Verkehrslandesrat Anton Lang soll das bis zu den Sommerferien so bleiben. Eine Liste dafür gibt es hier: www.verbundlinie.at

Quelle: Kleine Zeitung

Tags

Sponsoren