Rechtsabbiegen bei Rot

nachrichten.at

Soll das möglich werden?

Neuestes Pilotprojekt: Rechtsabbiegen bei Rot. Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) und der Linzer Verkehrsstadtrat Markus Hein haben Details bekannt gegeben. Dafür haben sie zu einer Pressekonferenz ins Verkehrsministerium geladen. Auch Harald Frey vom Institut für Verkehrswissenschaften der TU Wien nahm an der Konferenz teil. 

Linz wird zur Testregion

Linz möchte den Verkehrsfluss beschleunigen und den Abgasaustoß reduzieren, deswegen habe man um das Projekt gebeten. An mehreren Kreuzungen wird man die neue Regelung testen – LKW und Busse sind jedoch davon ausgenommen. 

Nicht jede Ampel kommt für den Versuch in Frage. Die Kreuzungen müssen gut einsehbar sein, damit die Sicherheit der querenden Radfahrer oder Fußgänger gewährleistet ist.

Schon beim Antritt der Regierung vergangenen Dezember hatte Hofer kundgetan, dass er solch einen Versuch starten möchte. Skeptisch bleiben die Autofahrerklubs. Denn es gibt bereits eigene Ampelphasen für Ampeln, an denen das Rechtsabbiegen gefahrlos möglich ist. Sie argumentieren auch damit: Wenn mehrere Fahrzeuge während der Rotphase rechts abbiegen, könnte sich an bestimmten Straßenstrecken schneller Stau bilden.

Was hältst du vom Rechtsabbiegen bei Rot?

Rechtsabbiegen bei Rot

Tags

Sponsoren