Radlständer-Hoppala in Graz

Gerald Winter Pölsler

Ärger mit neuem Wartehäuschen

Kopfschüttelnde Radfahrer bei der Grazer Oper. Ein neues Wartehäuschen sorgt für Unverständnis. Hinter dem Wartehäuschen steht ein Radlständer, der jetzt leider unbrauchbar ist. Der Abstand ist viel zu knapp, Fahrräder finden hier keinen Platz mehr. 

Ein Hoppala?

Es sieht aus, wie ein absurder Baufehler. Verkehrsstadträtin Elke Kahr (KPÖ) kennt die Situation. Die Auflösung: man sei noch auf der Suche nach einem neuen Platz für den Fahrradständer – darum hat er seinen alten Platz noch nicht verlassen.

"Pfusch am bau"

Baufehler sind keine Seltenheit. Hier Inspiration für dein nächstes Bauprojekt.

Tags

Sponsoren