Private Feiern

Wie viele Gäste darf ich einladen?

Infos zu privaten Feiern


10 Personen und 10 Kinder dürfen tagsüber auf einer Feier im Freien sein, ohne dass sie angemeldet werden muss. Sobald es mehr Personen sind, muss die Party im angemeldet sein.

Ab 11 Personen ist zum Beispiel auch eine Grillparty im eigenen Garten meldepflichtig. Das heißt, dass die du per E-Mail oder Anruf die örtliche Gesundheitsbehörde verständigen musst. Auch in Garagen, Garten oder Stadl-Teilen, die zum öffentlichen Wohnbereich gehören, muss die Zusammenkunft gemeldet werden. Ausgenommen ist nur der private Wohnbereich, da werden keine Kontrollen durchgeführt.

Es wird momentan ein Online-Formular entwickelt, dass für Leute und Behörde die Anmeldung erleichtern soll.


Was muss ich bei der Gesundheitsbehörde angeben? 

Eine Namensliste musst du nicht angeben. Nur die Zahl der Teilnehmer, wann und wo die Veranstaltung stattfindet und um welche Art der Veranstaltung es sich handelt.

Ratsam ist es aber, eine private Gästeliste anzufertigen – falls ein Contact Tracing nötig wäre und auch um selbst zu schauen, ob die Leute getestet sind.

Zwischen 11 und 50 Personen ist kein Präventionskonzept oder Covid-Beauftragter nötig. Alle Feiern mit mehr als 50 Personen müssen nicht nur angemeldet, sondern auch behördlich genehmigt werden.


Tags

Sponsoren