Pommes gegen Haarausfall

Bloomberg

Durchbruch in der Haarforschung?

Pommes von McDonald's könnten Haarausfall verhindern

Volles Haar dank Pommes? Das klingt doch zu schön um wahr zu sein. Forscher der Universität Yokohama (Japan) behaupten, dass die beliebte Beilage Haarausfall verhindern und das Haarwachstum ankurbeln könne. 

Polydimethylsiloxan für eine lange Mähne

Das "Wundermittel" ist ein Inhaltsstoff namens Polydimethylsiloxan (PDMS). Der Stoff soll das Schäumen von kochendem Öl beim Frittieren verhindern. Dass er sich auch positiv auf das Haarwachstum auswirkt, haben Experimente mit Mäusen gezeigt. Die Wissenschaftler nehmen an, dass diese Erkenntnisse auch auf Menschen übertragbar sind, das berichtet die Daily Mail. Die Studie wurde im Forschungsjournal "Biomaterials" veröffentlicht. 

Durchbruch im Kampf gegen Haarausfall? 

Durch PDMS werden Haarfollikel produziert. 

Nachdem den Mäusen PDMS injiziert wurde, setzte nach wenigen Tagen ein starkes Haarwachstum ein. "Diese simple Methode ist sehr robust und vielversprechend", sagte Professor Junji Fukuda, der an der Studie mitarbeitete. 

Beim Genuss von Pommes auch noch gegen Haarausfall zu kämpfen wäre für viele sicher ein schöner Nebeneffekt. Allerdings müsstest du wohl ganz viele Pommes essen, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen.

Tags

Sponsoren