Pflegenotstand im Land

Heute wird demonstriert

Droht der "Pflexit"?


Die Pflegekrise hat die Steiermark längst erreicht! An allen Ecken und Enden fehlen die Pflegekräfte - viele haben in der Coronakrise auch selbst entschieden, ihren geliebten Beruf aufzugeben, weil es nicht mehr geht. Aber was, wenn es bei ALLEN nicht mehr geht?

Um das Schlimmste zu verhindern und endlich auf die schwierige Situation in der Pflege aufmerksam zu machen, wollen die steirischen Pflegekräfte heute (19.10.) vor Beginn der Landtagssitzung eine Protest-Aktion in der Herrengasse in Graz abhalten. Das Motto: "Unsere Arbeit ist mehr wert!".

„Die medizinische Versorgung, Pflege und Betreuung von Menschen ist eine schöne, aber auch sehr schwere und verantwortungsvolle Aufgabe. Dafür wollen wir faire Arbeitsbedingungen und endlich entsprechend entlohnt werden! Machen wir Pflege-Arbeit gemeinsam sicht- und hörbar!“, heißt es im Aufruf zur Kundgebung.


ER spricht Klartext

Viele Pflegekräfte haben Angst um ihren Job, wenn sie Missstände ansprechen. ER fürchtet sich nicht und will reden: Mario Schemmerl. Er ist Pfleger im Altenheim und spricht mit unseren Muntermachern Axi und Chrisi über die schwierige Situation seiner Berufsgruppe. Hier hörst du das ganze, sehr emotionale Interview! 👇

Übrigens: Mario schreibt auch über seine Situation als Pflegekraft. Hier findet ihr seine klaren Worte 👇

mario schemmerl schreibt auf story.one | story.one

Tags