Osterhasen-Check

Der Trend zum fairen Bio-Osterhasen

Der Osterhasen-Check 2019 zeigt, welcher Osterhase fair und biologisch hergestellt wurde.

Die Menschenrechtsorganisation Südwind und die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 haben 29 Schokolade-Osterhasen hinsichtlich ihrer sozialen und ökologischen Qualität bewertet, basierend auf den unabhängigen Gütesiegeln FAIRTRADE, UTZ und dem EU-Bio-Siegel.


© Südwind/Caroline Sommeregger


© Südwind

sechs Test-Sieger


Zum ersten Mal hat es gleich sechs Test-Sieger gegeben. Viel mehr Hersteller achten auf soziale und ökologische Herstellung. Die Test-Sieger sind alle Fairtrade und auch Bio.

Weniger als ein Drittel aller getesteten Schokohasen wurden mit "rot" bewertet - 2016 waren es noch über die Hälfte.

>> Hier siehst du alle Testsieger <<

KakaoproduzentInnen und Kinderarbeit


Etwa zwei Drittel der weltweit verfügbaren Kakaobohnen werden von KleinbäuerInnen in der Elfenbeinküste, in Ghana und in Indonesien produziert. In Ghana verdienen KakaobäuerInnen rund 80 Cent am Tag, in der Elfenbeinküste rund 50 Cent. Über zwei Millionen Kinder arbeiten in dieser Region unter missbräuchlichen Bedingungen im Kakaoanbau. 


Faire Zutaten


Alle Schoko-Hasen von EZA Fairer Handel sind übrigens nicht nur 100% FAIR und BIO, sondern Kakao und Rohrzucker sind auch rückverfolgbar bis zum Ursprung. Sie sind österreichweit in allen Weltläden zu finden.


So kannst du helfen



Wer sich über den Osterhasen-Einkauf hinaus für Menschenrechte in Produktionsketten einsetzen möchte empfehlen Südwind und GLOBAL 2000 die Unterzeichnung der aktuellen Petition “Rechte für Menschen - Regeln für Konzerne!” auf der Plattform-Website www.anders-handeln.at


© Global 2000/Martin Wildenberg 

Tags

Sponsoren