Niemand ist so haglich wie Axi

Der mag fast nix

"DEs is A Haglicher Teifl" 😂


Muntermacher Thomas Axmann mag fast nix - niemand ist so haglich wie er!

Brötchen bei der Firmenfeier? Nicht gut genug für ihn! 😂
Oliven im selbstgebackenen Brot? Wie kannst du nur..
Leberkäse, Wurst, Gorgonzola, Bananen, Essig? Nicht mit Axi!
Aber die zwei Tage alte Pizza um halb 6 in der Früh im Antenne Studio - das geht locker 😁

Zitat unseres Muntermachers: "Es wär wirklich leichter aufzuzählen, was ich überhaupt mag!" 😎

Aber Woran liegt das, dass viele Menschen so vieles nicht essen mögen?


Es gibt viele Gründe dafür, warum wir gewisse Sachen nicht essen bzw. nicht mal anschauen, geschweige denn riechen können!

Einfachster Grund kann sein, dass wir gewisse Sachen einfach nicht vertragen.
In vielen Lebensmitteln stecken hunderte Substanzen und wenn wir die nicht essen können, merkt sich unser Körper dieses Unwohlsein.

Zweiter Grund: Schlechte Erfahrungen in der Kindheit.
Es kommt natürlich auch vor, dass wir als Kinder Dinge gegessen haben, die vielleicht nicht mehr ganz so frisch oder sogar schon verdorben waren. Wir merken uns das und jedes Mal, wenn wir das Lebensmittel sehen, kommt unterbewusst diese Erinnerung hoch!

Nächster Grund: Stillen!
Gestillt zu werden ist eine super Voraussetzung dafür, später vielfältig zu essen. Es spielt auch eine Rolle, wie sich unsere Mamas in der Schwangerschaft ernährt haben. Da gibts ein Experiment mit dem Gewürz Anis:

Eine Gruppe von Schwangeren hat viel Anis gegessen, die andere Gruppe nicht. Nach dem Abstillen haben alle Babys Milch mit Anisgewürz bekommen. Die erste Gruppe hat sie getrunken, die zweite hat die Milch abgelehnt.

Vierter Grund: "Wos da Bauer net kennt, isst er net!"
Das Phänomen nennt sich Neophobie - die Angst vor Neuem: Iss nur das, was du kennst, dann passiert dir nichts. Wir können also nur das mögen, was wir schon mal probiert haben.

Wie haglich bist du?

Tags