Neue Kraftstoffkennzeichnung

ÖAMTC

Symbole für Diesel und Benzin

Zusätzliche Symbole: Benzin ist ein Kreis, Diesel ein Quadrat

Seit 12. Oktober gilt für die Kennzeichnung von Kraftstoffen an Zapfsäulen und Tankdeckeln eine neue Richtlinie der Europäischen Union. "Mit dieser Neuerung werden Autofahrer in ganz Europa bei der Auswahl des richtigen Kraftstoffes für ihr Fahrzeug unterstützt", berichtet ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. 

Ab sofort werden an Tankstellen und in neuen Fahrzeugen grafische Darstellungen und Buchstabenkürzel eingesetzt, um Fehlbetankungen zu vermeiden. "Grundsätzlich ist die europaweite Vereinheitlichung sinnvoll, aber gerade im deutschsprachigen Raum kann Verwirrung entstehen, weil das Kürzel "B" nicht für Benzin-, sondern für Dieselkraftstoffe steht", warnt Kerbl. Für den Techniker ist daher wichtig, dass auf die Form der Symbole geachtet wird. Die Form für Benzinkraftstoffe ist ein Kreis, für Dieselkraftstoffe ist es ein Quadrat und für gasförmige Brennstoffe ist es eine Raute. 

Die neue Kennzeichnung wird bei Neufahrzeugen (Erstzulassung ab dem 12. Oktober 2018) in unmittelbarer Nähe des Tankdeckels angebracht – Bestandsfahrzeuge sind nicht betroffen und müssen auch nicht nachgerüstet werden. 

Mobilitätsclub rückt täglich mehrmals wegen Falschbetankungen aus

"Dass Lenker falsch tanken kommt öfter vor, als man denkt", berichtet Kerbl. Allein der ÖAMTC rückt mehrmals täglich aus, um falsch getankte Kraftstoffe abzusaugen. 

HIER erfährst du, was passiert, wenn du den falschen Kraftstoff tankst.

Tags

Sponsoren