Nach dem Urlaub ins Büro

So klappt der Wiedereinstieg

Der erste Tag nach dem Urlaub


Gestern warst du noch am Strand und heute bereits zurück im Büro. Der erste Tag ist oftmals der härteste und geht meistens mit schlechter Stimmung einher. Für diese Stimmungseintrübung gibt es sogar einen Namen: Es ist das Post Holiday Syndrom. Es ist zwar so keine wirkliche Krankheit, aber laut Studien und Umfragen ein mehrfach belegter Effekt. Als Folge kommt der Stress oft mit geballter Ladung schneller zurück als erhofft.

So klappt der Start besser

Schon gewusst? Je mehr man im Urlaub entspannen konnte, desto schwerer fällt die Rückkehr. Die Dauer des Urlaubs beeinflusst den Erholungseffekt im Gegenteil kaum. Die Vergleiche von Langzeiturlauben mit Kurztrips zeigen kaum Unterschiede. Deshalb raten Experten: Lieber alle Zehn Wochen eine kurze Auszeit nehmen, als lange auf einen Urlaub hinarbeiten. Aber wie klappt es denn jetzt besser? Mit Ordnung! Und zwar Ordnung VOR dem Urlaubsantritt. Man sollte den Schreibtisch aufräumen, Projekte abschließen und nichts Halbfertiges liegen lassen. Das verstärkt nämlich den Post Holiday Blues.

Ebenso solltest du darauf achten, noch ein oder zwei Tage als Puffer vor der Rückkehr zu haben und nicht am Sonntag zuhause ankommen und Montag Früh dann ins Büro eilen. Ist das nicht möglich, könntest du die automatische E-Mail-Abwesenheitsnotiz noch ein, zwei Tage länger aktiv lassen. So kannst du ungestört die angefallenen Anfragen bearbeiten. Ein Großprojekt solltest du außerdem auch nicht gleich starten. Am besten sind kleine Aufgaben die schnelle Erfolgserlebnisse garantieren.


Tags