Mit Schrotgewehr hingerichtet

kleine.at

Hund von Bürgermeisterin

Hundequäler zugeschlagen


Am Montagabend (9.5.2022) hat ein Unbekannter den Hund der Landtagsabgeordneten und Bürgermeisterin von Fischbach erschossen. Nach der Tat ist der Hund von Silvia Karelly einfach in einem Bachbett entsorgt worden.

Das war aber nicht der erste Anschlag auf den knapp zweijährigen Emil. Schon im August sind am Anwesen der Familie Karelly Giftköder ausgelegt worden. 

Das Motiv des Täters ist völlig unklar. "Der Hund hat niemandem etwas zuleide getan, deshalb grüble ich natürlich, ob das mit meiner Arbeit zu tun sagt", so Karelly. "Aber mir fällt kein einziger Vorfall ein, bei dem ich jemanden so vor den Kopf gestoßen habe, dass jemand so etwas tun könnte", zeigt sich Karelly gegenüber der Kleinen Zeitung entsetzt. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen und ist dankbar für Hinweise aus der Bevölkerung.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ratten unter 0664-858 5197!

Tags