Mit Google Maps aufs Klo

Indoor Mapping Funktion in Entwicklung

Kein verlaufen mehr im Einkaufszentrum


Hast du dich schon mal in einem Einkaufzentrum, am Flughafen oder in einem Stadion verlaufen? Hast du schon mal ewig nach einem WC oder einem Geldautomaten gesucht? Das könnte schon bald der Vergangenheit angehören! Google arbeitet nämlich an einer „Indoor Mapping Funktion“. Damit soll man sich leichter in den Indoor-Locations zurecht finden.

Die neue Funktion soll mit der Handykamera arbeiten und dir mit Augmented Reality den Weg zeigen. Auf deinem Bildschirm werden dann Richtungspfeile und Banner angezeigt, um dich zu deinem Ziel zu bringen. 

Es gibt bereits solche Apps, die diese Funktionen anbieten. Dabei handelt es sich aber meistens um Apps, die z.B. vom Shoppingcenter selbst programmiert wurden und auch nur im jeweiligen Shoppingcenter funktionieren. 

Wie Google erklärt, nutzt Live View die globale Lokalisierung und künstliche Intelligenz, um „zig Milliarden Street-View-Bilder zu scannen und ihre Ausrichtung zu erkennen.“ Maps kann dann die Position innerhalb eines Gebäudes bestimmen und diese Informationen nutzen, um zu helfen. Live View ist derzeit nur in Chicago, Los Angeles, Long Island, Newark, San Francisco, San Jose und Seattle verfügbar, wird aber bald auch Flughäfen, Einkaufszentren und Bahnhöfe in Tokio und Zürich unterstützen, weitere Städte sind in Vorbereitung.

Umweltfreundliche Routen

Außerdem soll Google Maps weitere Funktionen noch in diesem Jahr hinzufügen. Unter anderem die Möglichkeit, die umweltfreundlichste Route auszuwählen. Und auch der Vergleich zwischen dem Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad soll auf einem Bildschirm angezeigt werden.  


Tags