Meisten Unfälle: freitags

Wann kracht es in der Steiermark?

Die Landesstatistik hat die Verkehrsunfälle mit Personenschaden im Jahr 2017 ausgewertet: die Steirer bauen besonders am Freitag zwischen 13 und 14 Uhr Unfälle. Von Montag bis Donnerstag kracht es dann am häufigsten zwischen 17 und 18 Uhr, aber auch die Stunde zwischen 16 bis 17 Uhr ist gefährlich. 

Unfälle 2017: freitags (932 Mal), am wenigsten sonntags (544)

Autofahrer haben Stress

Der Grund für die Unfälle ist weniger überraschend: Rush Hours in Ballungszentren. Wenn viel los ist auf den Straßen, dann passiert auch mehr. Wir wollen nach der Arbeit schnell noch einkaufen oder nachhause. Zudem sind viele Fußgänger, Radfahrer und Motorradfahrer zu diesen Zeiten unterwegs. Somit ist dann auch an Haltestellen und auf den Gehsteigen mehr los.

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit hat deshalb auch Tempo 30 vor Schulen bis 19 Uhr empfohlen. Kinder sind nach der Schule besonders aktiv und möchten sich bewegen, das stellt ein Gefahrenpotential dar. Hinzu kommt, dass Autofahrer nach der Arbeit müde, unkonzentriert sind und der Freizeitstress beginnt.

TIPPS GEGEN STRESS AM STEUER

-Nutze die Stau- und Ampelpausen, um den Körper zu entspannen indem du zum Beispiel Arme und Beine lockerst.

-Versuche unwichtige Telefonate zu vermeiden.

-Fröhliches Mitsingen zu Antenne Steiermark Musik senkt den Stresspegel. Natürlich sollte das aber nicht die Aufmerksamkeit beeinträchtigen.

-Atme bewusst drei bis vier Mal durch die Nase, es breitet sich schnell eine gewisse Gelassenheit aus.

Tags

Sponsoren