Massentests in der Steiermark

Symbolfoto

Knapp 250.000 Steirer getestet


Teilnehmerzahl unter den Erwartungen


Am 12. und 13. Dezember wurden die Corona-Massentestungen in der Steiermark durchgeführt. Obwohl deutlich mehr Personen, als ursprünglich angemeldet waren, getestet wurden, liegt die Teilnehmerzahl unter den Erwartungen.

Bereits am 12. Dezember waren rund 0,4 Prozent der durchgeführten Antigentests positiv. Exakt waren das 590 positiv getestete Personen. Am Sonntag, den 13. Dezember ist die Zahl der positiven Ergebnisse dann auf 996 angestiegen. Von den 57.133 in Graz getesteten Personen, hatten 510 ein positives Ergebnis. Somit ist Graz stärker betroffen als der Rest der Steiermark. Insgesamt wurden 248.282 Steirer getestet.


Teilnahme in der Steiermark lag bei 23 Prozent


Die Landespolitik hatte eigentlich mit einer halben Million Teilnehmer gerechnet. Gemeinsam mit den Testungen des pädagogischen Personals gab es allerdings nur 272.474 Teilnehmer, das sind 23,3 Prozent. Gesamt waren davon 1.082 Positiv.


So geht es weiter


Jene Steirer, die ein positives Testergebnis erhalten haben, müssen jetzt einen PCR-Test machen, mit dem man ein eindeutiges Ergebnis feststellen kann. Bis zu dieser Testung bleiben die betroffenen Personen in Quarantäne. Die wird erst nach einem negativen Zweitergebnis oder frühestens nach zehn Tagen wieder aufgehoben.

Tags