Let it out!

Werbekampagne: zum Schreien komisch

Schreien gegen den Corona-Frust


Island hat rund 356.000 Einwohner und jährlich ca. 2,3 Millionen Besucher. Und dann kam Corona.. Die Bewohner der nordwestlichsten Insel Europas bangen um die Haupteinnahmequelle. Eine neue Idee muss her!

Aber wenn es um lustige, neue Ideen geht, dann kann die Vulkaninsel im Nordatlantik ganz sicher mitreden. Eine neue Werbekampagne setzt jetzt - wenn auch nicht ganz ernst gemeint - auf Schreie an Islands schönsten Plätzen.


Also, schreien gegen den Frust. Es funktioniert eigentlich ganz einfach. Auf der Website "www.lookslikeyouneediceland.com" kannst du deinen Frustschrei aufnehmen und dir den Platz aussuchen, wo der dann abgespielt werden soll. 

An den möglichen Plätzen steht eine Live-Cam, die eine gelbe Lautsprecherbox filmt. Die Botschaft: "Du hast viel durchgemacht. Zeit, es rauszulassen!". Die Boxen sind an Islands schönsten "Spots" aufgestellt und beschallen die Umgebung.

Ergänzend zu den aufgenommenen Ur-Lauten ist zu sehen, wo diese entstanden sind und wer sie aufgenommen hat.

Auf Youtube gibts das Video "Let it out!", das bereits acht Millionen Klicks hat:

Tags